Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 31. Juli 2018 - 15:09 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Acht Tonnen Kerosin über der Pfalz abgelassen

So sieht Kerosinablass vom Boden betrachtet aus. Dieses Foto gelang RHEINPFALZ-Leser Klaus Wittig am Samstag, als ein Frachtflugzeug auf dem Weg nach Singapur umdrehen musste und 92 Tonnen Kerosin versprühte. Foto: Klaus Wittig/frei

So sieht Kerosinablass vom Boden betrachtet aus. Dieses Foto gelang RHEINPFALZ-Leser Klaus Wittig am Samstag, als ein Frachtflugzeug auf dem Weg nach Singapur umdrehen musste und 92 Tonnen Kerosin versprühte. Foto: Klaus Wittig/frei

Nach der Rekordmenge von 92 Tonnen Kerosin, die ein Flieger am Samstag über der Pfalz abgelassen hatte, kam es am Montag erneut zu einem Zwischenfall über der Region. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Langen hat am Dienstag auf Anfrage entsprechende Informationen der RHEINPFALZ bestätigt. Den Angaben zufolge hat eine Boeing 767 der Fluglinie Condor über der Pfalz acht Tonnen Kerosin abgelassen.

Flug Frankfurt-Pittsburgh



Eine Sprecherin sagte, der Grund sei der DFS nicht bekannt. Die Piloten seien lediglich dazu verpflichtet, mitzuteilen, wann sie mit dem Flugmanöver beginnen. Das sei um 17.15 Uhr der Fall gewesen. Das Flugzeug habe sich zu diesem Zeitpunkt in einer Fughöhe von 14.000 Fuß (4270 Meter) befunden. Die Mindestablasshöhe liegt in Deutschland bei 1800 Metern. Der Flieger, der in Frankfurt gestartet war, sollte eigentlich Pittsburgh (USA) ansteuern. Nach einer größeren Schleife über der Pfalz, dem Saarland und dem Hunsrück kehrte er jedoch wieder nach Frankfurt zurück. |gana