Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 07. Juni 2018 Drucken

Höhepunkte

Rudelgucken unter freiem Himmel

Fußball: Public-Viewing-Tipps aus der Region zur Weltmeisterschaft in Russland

Verteidigt Deutschland seinen Titel? Auf dem neuen Messeplatz in Landau kann mitgefiebert werden.

Verteidigt Deutschland seinen Titel? Auf dem neuen Messeplatz in Landau kann mitgefiebert werden. (Foto: frei)

Aus der Vogelperspektive. (Foto: frei)

Spätestens wenn die deutsche Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland am Sonntag, 17.6. die Mission Titelverteidigung startet, fiebern die Fans landauf, landab mit ihnen.

Am liebsten in Gesellschaft beim Public Viewing. In der Region gibt es einige Orte, an denen bis zum Finale am Sonntag, 15.7. im Rudel Fußball geguckt werden kann. Hier ein paar Tipps.

 

Richtig groß gefeiert wird in Landau, wo der neue Messplatz zur „VR Bank Südpfalz-Arena“ wird. Beim laut Timo Gerach, Geschäftsführer des Veranstalters Eventschmiede Gerach, größten Public Viewing der Pfalz gibt es 3700 Sitzplätze, 2500 Stehplätze, sowie 300 VIP- und Business-Plätze. Die Spiele werden auf einer 52 Quadratmeter großen HD-LED-Leinwand übertragen. Eine weitere Besonderheit ist laut Gerach, dass die Südpfalz-Arena das einzige Public Viewing in der Region ist, das täglich ab 13 Uhr geöffnet hat und sämtliche Partien überträgt. Eine Beach Bar sowie prominente Gäste runden das Programm ab. Zur Eröffnungsfeier gastiert Wincent Weiss am Donnerstag, 14. Juni, in Landau (siehe Höhepunkte). Dies ist der einzige Tag, an dem ein Eintritt fällig wird. Nähere Infos: www.eventschmiede-gerach.de.

 

Gleich zwei größere Public Viewings sind in Zweibrücken geplant. Zum einen werden in der A.C.H.-Eventhalle alle Deutschland- und Final-Spiele gezeigt (www.ach-eventhalle.de), zum anderen kann auf dem Herzogplatz mitgefiebert werden. Bei gutem Wetter sollen dort auf einer 15 Quadratmeter großen LED-Wand alle 64 WM-Spiele gezeigt werden. In beiden Fällen ist der Eintritt frei.

 

Echte Stadionatmosphäre gibt es in Sandhausen zu erleben. Im Hardtwaldstadion werden auf Leinwand alle Deutschland-Spiele sowie ausgewählte Top- und Finalspiele gezeigt. Der Eintritt kostet ab 14 Jahren 1 Euro. Näheres: www.svs1916.de/fanarena.

 

In Ludwigshafen gibt es zwar kein zentrales Public Viewing, beim Stadtfest kann aber das Spiel Deutschland gegen Schweden am Sa 23.6. auf dem Berliner Platz verfolgt werden.

 

Neben diesen großen Fanfesten gibt es in der Region noch einige weitere Anlaufstellen, die zwar etwas kleiner, aber deshalb keineswegs weniger stimmungsvoll sind. So kann die deutsche Mannschaft gemeinsam im Warmfreibad in Waldmohr angefeuert werden. Einzige Ausnahme ist die erste Begegnung am So 17.6. gegen Mexiko, dieses Spiel wird auf dem Marktplatz im Zuge des Marktplatzfests gezeigt. Der Eintritt ist jeweils frei.

 

Weitere Leinwände, auf denen die Partien von Jogis Jungs geschaut werden können, werden in Elmstein an der alten Samenklenge, in Annweiler im Hohenstaufensaal, in Oberotterbach am Sportplatz sowie in Breitenbach im Sportheim aufgebaut. |cde

Pfalz-Ticker