Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 09. August 2018 Drucken

Höhepunkte

Unbequeme Wahrheiten: Hagen Rether auch in Speyer und Kaiserslautern

Meister der Pointen am Piano: Kabarettist Hagen Rether.

Meister der Pointen am Piano: Kabarettist Hagen Rether. (Foto: Klaus Reinelt/frei)

„Liebe“ heißt sein Programm, und das mittlerweile in der sechsten Auflage.

Doch mit Liebe im eigentlichen Sinn haben seine Inhalte recht wenig zu tun, eigentlich gar nichts. Dem „Kind der Aufklärung“ und mehrfach ausgezeichneten Kabarettisten der alten Schule, Hagen Rether, geht es in erster Linie um die Liebe zur Wahrheit, besonders zu den unbequemen Wahrheiten. Wer ihn live erlebt hat, weiß, dass es des Sitzfleischs bedarf – sein Programm dauert lässig drei und mehr Stunden – und man braucht Mut. Mut, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich den Wahrheiten der Globalisierung, der Flüchtlingskrise, des Weltfriedens und schließlich der Religionsfreiheit zu stellen. Rether hasst es, wenn man immer nur auf „die da oben“ schimpft, sich auf einen Sündenbock einigt, anstatt die eigene Lebensform, das Einkaufsverhalten, die Freizeitaktivitäten und die eigene Mitmenschlichkeit zu hinterfragen.

Bitterböse und pointiert

Der Programmname „Liebe“ soll aber auch Mut machen. Rether ist überzeugt, dass jeder Einzelne die Kraft zur Veränderung hat, täglich. Er selbst glaubt an die Möglichkeit zur Umkehr sogar kurz vor dem Abgrund.

Kopfwäsche fürs Publikum

Beinahe liebevoll plaudernd beginnen seine Lieder am Piano, bis sie in einem hochpolitischen, fast verzweifelten Appell an den Menschenverstand gipfeln. Das Publikum ist trotz Kopfwäsche jedes Mal begeistert und dankt es mit stehenden Ovationen.


Info

Hagen Rether: »Liebe« – Fr 14.9., 20 Uhr, Speyer, Stadthalle, Karten: RHEINPFALZ-Ticket-Service; So 21.10., 19 Uhr, Darmstadt, Staatstheater, Tel. 06151-7806999; Do 6.12., 20 Uhr, Kaiserslautern, Kammgarn, Tel. 0631-3652607. |dem

Pfalz-Ticker