Handball RHEINPFALZ Plus Artikel Rhein-Neckar Löwen sind gewarnt: Achtung wütende „Zebras“

Mit einem Sieg in das Duell gegen den THW Kiel: die Löwen-Spieler am Donnerstagabend.
Mit einem Sieg in das Duell gegen den THW Kiel: die Löwen-Spieler am Donnerstagabend.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Es ist das ewig junge Duell, ein Bundesliga-Klassiker der Neuzeit. Wenn die Rhein-Neckar Löwen nun aber den Rekordmeister THW Kiel in der ausverkauften SAP-Arena empfangen, sind die Vorzeichen komplett anders.

Die Ausgangslage ist klar. Weder der THW Kiel, noch die Rhein-Neckar Löwen, die gerade in der Trainer-Ära von Nikolaj Jacobsen in den Jahren zwischen 2015 und 2019 regelmäßig um die Meisterschaft

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tstt,eirn bhnae im neeneTtrlni estebir jtzte kneie hceCan reh.m

eiB ned leon;muL&w tis das tchin eei,wcvrnhlrud eid asanthcnfM ist mi ufuNeubaa und sad rwa aj wioseso tinch sad lie.Z reAb der Ahrcnpus erd rle,Kei ucah im raJh iens acnh akilNs iadnLn udn aeSnrd gsen,aoS sti blaetcevssidsnt&lrumh;l m,emir ebi red gMreaeetrbsvsisfethac nei tr&noucWlmh;e un.mrizteed aNhc red tnreeuen aeigreNedl ma grnastneoD bie der TSV BfdvooennarHg-rru sti sad unn hdejoc fast chom;gi.lnu&mlu Mti :nPt0-neu112k raegernni ide s;aZequrdo&;lbdq&bou mi litMdletef der l,eeablT nuen !)( ntPeku ehitnr nde ;n&hmscluueF .Bienlr

uirJ :noKrr Klei its ii&eoelb;KludKq tsi l&euKdq,;loi atgs &iessel-mr;ugLewuRon iurJ Konrr nud hat am ngtaSno peksetR orv neeri umlrcvtehi uemunn;e&dlwt Kierle stcnMhaanf ni eahMimn.n asD enlztte drffAeaienrnufeten rwa edEn ugtsAu imeb ruupepSc in s&sdlDul;rfu.meo rtDo orevenlr die lnowe&Lum; &llcmulukhc;inug mi tferibmee,rnwnSeee sei ;h&uentmalt ni red &mnurlualrg;ee ieSzitpel asell rkla amnech ln&.u;neokmn oqb;&Daud hta nam neesh,eg asds iwr sie glanshce o;klnn,medq&oνlu tsga orKr.n

x