Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 21. Juni 2018 Drucken

FCK

FCK: Neuzugang Theodor Bergmann im Portrait

VON HORST KONZOK

Die FCK-Fans imponieren ihm: Theodor Bergmann.

Die FCK-Fans imponieren ihm: Theodor Bergmann. ( Foto: m. hoffmann)

Mittelfeldspieler Theodor Bergmann ist vom Drittliga-Absteiger FC Rot-Weiß Erfurt zum 1. FC Kaiserslautern gewechselt. Der 21-Jährige hat einen Dreijahresvertrag bei den Roten Teufeln unterschrieben und gilt in der Mittelfeldzentrale als Alternativkandidat zu Routinier Mads Albaek und Gino Fechner. In 65 Drittligaspielen hat Bergmann schon reichlich Erfahrung gesammelt.

«Kaiserslautern.» Laut seinem Ausweis heißt er Theodor. Er selbst wählt bei der Vorstellung – wie im richtigen Leben – die Kurzform: Theo. Theo Bergmann.

 

Er hat am 3. Juni die Arbeit als Fußball-Profi beim 1. FC Kaiserslautern aufgenommen, hochmotiviert das Angebot des Zweitliga-Absteigers angenommen. Bergmann will sich etablieren, helfen, mit dem tief gestürzten FCK in Liga drei neu anzugreifen. Vorschnell hohe Ziele anzupeilen, das ist nicht Bergmanns Stil. Der Abiturient, äußerst bodenständig, bescheiden, weiß gut zu formulieren. Er verfolgt ehrgeizig seine Ziele. Er weiß, was er will. Er weiß aber auch: Er muss Taten sprechen lassen.

Bergmann war Stammkraft in Erfurt

 

„Der FCK ist ein angesehener, ein ambitionierter Klub“, sagt der im thüringischen Bad Langensalza geborene Profi. „Der FCK hat Erstliga-Bedingungen und gibt mir die Möglichkeit, mich optimal weiterzuentwickeln“, nennt Bergmann Gründe für sein klares und schnelles Ja zum FCK.

 

2007 ist Bergmann nach Erfurt gekommen, durchlief alle Jugendmannschaften der Rot-Weißen und debütierte mit 18 in der Dritten Liga. Ein Jahr später war er Stammkraft.

 

„Wir haben uns bei der Zusammenstellung des Kaders auf die Fahnen geschrieben, dass wir neben erfahrenen Akteuren auch junge und talentierte Spieler in unserer Mannschaft brauchen. Theo ist mit seinen 21 Jahren noch sehr jung, hat aber schon einiges an Erfahrung in der Dritten Liga“, erklärt FCK-Sportvorstand Martin Bader die Überlegungen bei der Verpflichtung des ablösefreien Jungprofis. Boris Notzon, der Sportdirektor, verweist darauf, dass der FCK Bergmann schon länger im Blick hatte. Der veranlagte Techniker verfüge „über ein hohes Spielverständnis und Ballsicherheit“, zeichne sich mit hoher Laufbereitschaft aus. Torgefährlicher dürfte er werden. Drei Tore in 65 Spielen, die Bilanz ist steigerungsfähig. Acht Torvorlagen hat er geliefert.

Er hat bereits eine Wohnung in Kaiserslautern gefunden

 

Seine ideale Rolle sieht Theo Bergmann als „Achter, als Bindeglied zwischen den Mannschaftsteilen. Oder auch als offensiver ,Sechser’. Ich bin ein Box-zu-Box-Spieler“. „Ich will beim FCK so viel spielen wie nur möglich“, sagt der 1,81 Meter große Mittelfeldakteur, der auf seine Einsatzzeiten brennt. „Ich will versuchen, gute Leistungen zu bringen, ein Teil einer Einheit auf dem Platz zu werden.“

 

Der Start war traumhaft. „Ich fühle mich wohl“, betont der Neuzugang. Die imposante Kulisse beim ersten Training auf dem Betze, die Euphorie bei 1500 Fans beeindruckten auch den jungen Ex-Erfurter merklich. „Was hier los ist, was für ein Wahnsinn, was für eine Euphorie. Da sieht man, dass die Fans an uns glauben.“

 

Theo Bergmann hat bereits eine Wohnung in Kaiserslautern gefunden. Er ist allein gekommen, pflegt enge Bande zu seinen Eltern und seinem Bruder, mit dem er im Urlaub gerne Tennis spielt. „Die Eltern und mein Bruder unterstützen mich sehr“, sagt der Fußballer dankbar. „Meine Play-Station-Zeit geht allmählich zu Ende“, verrät der Neuzugang schmunzelnd, der sein Sportmanagement-Fernstudium derzeit ruhen lässt. „Da fehlt in der Saisonvorbereitung auch die Zeit. Ich will mich ganz auf den Fußball konzentrieren.“

 


 

 

Steckbrief

  • Theodor Bergmann
  • Geboren: 8. November 1996 in Bad Langensalza
  • Nationalität: Deutsch
  • Größe: 1,81 Meter
  • Gewicht: 75 Kilogramm
  • Vertragslaufzeit: bis 30. Juni 2021
  • Bisherige Vereine: FC Rot-Weiß Erfurt, Grün-Weiß Schönstedt.
 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker