Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Dicke Luft bei Freien Wählern nach Kooperationsverbot mit AfD

Helge Schwab
Helge Schwab

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

In einer gemeinsamen Erklärung haben die vier Landtagsabgeordneten der Freien Wähler, die am Wochenende auf dem Bundesparteitag gegen den Antrag zum Kooperationsverbot mit der AfD gestimmt haben, „handwerkliche Fehler“ im Antrag für ihr Verhalten geltend gemacht.

„Der Koblenzer Antrag ist nicht ausgereift und hat uns nicht überzeugt, sodass wir ihm in dieser Form nicht zustimmen konnten“ heißt es in der Mitteilung von Lisa-Marie

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Jcekel sua dme ,Kh-rsh-neinRaLie etrerHb rDmum sua aBd ncrKuzaeh und end ebnedi nrle&ualf;zPm geelH Sbacwh sK(eir ules)K ndu iakctrP unzK -KrinheRs(lief)P.a-z

fAu dem erpsidenuBatatg ni tBgburi am amSagst r;umehg&elnto sei zu ned 02 me,aglenidirtetrPi ied ggnee den gtrnAa aus erd derFe eds lemaii;pellnfdra-ucnnhh&sz nndsvodezsneitarLe tpSaneh eileWdecfsh emgismtt aeh,nb 61 etethenlni csih der .meSimt Der tdeevsrozdneusBin red itea,rP erd ireacyehbs hWeasirstscmfirntit teubrH nwgAe,air athte u;urlf&m end atgnAr ogn,eerbw der rcoktfFshnaei im ata,dLng ihmaJco t,irtSe utettenutsrlz;&um tmi nsreei egKnirsvngeiurei gum;rmr-uu&PlBtib dne Ar.tagn uZm tgMateargeridtpliei enraw 544 ttcheeSegbmirimt gmon.emke

eKarl Anrebgunzg geegn EeitumsemsDxir rive tnbeeodrnAeg eebtnon, ;m&luufr esi ehtes eien lkear zAbuegngnr egnge urmmtxsiEes wedrejde tAr szag&l;reiu gre.Fa An iesdme itoMchtw fetrnef ishc lael echss dgetnAorbnee esrtslam edeirw nhtrie eonsecserlshnv lruTenum;& zru snionkrtFsiuztag red eFrine uar;Wle&hml in aM,niz um 14 hUr nrwede ise bie der zsLsttdunanigag cszihnew CDU udn fAD im Praaeltmn rieh Peualm&;tzl hi.mnnenee lgHee

x