Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Januar 2019 Drucken

Kindernachrichten

Nils erklärt: Pen-and-Paper-Rollenspiel

Rollenspiele gibt es ganz viele, wie ihr sicher wisst. Bei einigen verkleiden sich die Akteure als Ritter oder Fantasie-Wesen und spielen Szenen wie Kämpfe richtig nach. Das ist bei Pen-and-Paper-Rollenspielen anders. „Pen“ heißt Stift und „paper“ Papier. Das bedeutet, die Spieler nehmen ausgedachte Rollen ein und durchleben Abenteuer – alleine durchs Erzählen. Kein Kostüm, keine nachgebauten Waffen, keine Computer. Dafür nutzen die Spieler Stifte und Papier, um die dargestellten Rollen auf Charakterbögen zu beschreiben und Notizen zum Spielverlauf zu machen. Manchmal gibt es beispielsweise auch Würfel, die bei Entscheidungen im Spiel helfen. Das Rollenspiel mit Stift und Papier ist also eine Mischung aus dem klassischen Gesellschaftsspiel, wie ihr es bestimmt kennt, Erzählung und etwas Theater. |bja