Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel VTZ Saarpfalz erkämpft leistungsgerechtes Remis gegen TV Offenbach

Tomas Kraucevicius (beim Wurf) war gegen Offenbach bester Zweibrücker Spieler, traf elfmal ins gegnerische Tor.
Tomas Kraucevicius (beim Wurf) war gegen Offenbach bester Zweibrücker Spieler, traf elfmal ins gegnerische Tor. Foto: Wille

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Dass am Ende beide Trainer mit dem 28:28 (15:14) zufrieden waren, zeigt, dass das Remis, mit dem sich am Sonntagabend in der Handball-Oberliga die VT Zweibrücken-Saarpfalz und der TV Offenbach trennten, ein leistungsgerechtes Ergebnis war. Die Trainer waren sich einig: „Das war heute ein gutes Spiel.“

„Die Zuschauer haben einiges zu sehen bekommen, und es war spannend bis zum Schluss“, fand VTZ-Trainer Danijel Grgic. Er musste bei der Aufstellung mal wieder improvisieren, weil Kreisläufer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

oinRb ewi,zterhSc der tzlutez ine rehs zrsu&eauvs;lmgeli eAroundlrl im emaT ,awr enspsa s.seumt nhI enagpl rdenAodeukt.elobpmr Eni kezrur hlercpSevsiu bielb e.olofsgrl Wiel erd zteiwe ri;a&reseuflmlKu krtiPca Bcha hnoc bniAiakitto minm,t cuha nur spidashroc sineelp ntnko,e arw edi otspioiisnerK iaqus

x