Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 25. Februar 2016 Drucken

Zweibrücken Land

Altbürgermeister Anton Buchmann wird Ehrenbürger

Wiesbach: Gemeinderat stimmt Vorschlag von Bürgermeister Emil Mayer mit einer Gegenstimme zu – LED-Lampen die einzige Investition im Haushalt 2016

Wiesbachs Straßen werden künftig mit LED-Lampen beleuchtet. Außerdem werden drei neue Straßenlaternen aufgestellt. Der Gemeinderat nahm am Dienstag auch Bürgermeister Emil Mayers Vorschlag an, Altbürgermeister Anton Buchmann zum Ehrenbürger zu ernennen (wir berichteten am Montag).

 

Der Austausch der herkömmlichen Leuchtmittel zu LED-Lampen ist für Wiesbach im laufenden Haushaltsjahr die einzige Investition. Rund 16 000 Euro sind dafür im Haushaltsplan veranschlagt. Dieser weise für 2016 im Ergebnishaushalt einen Fehlbetrag von rund 42 000 Euro auf, im kommenden Jahr sei es ein Minus von rund 10 000 Euro, wie Martin Deßloch, Sachbearbeiter der Finanzabteilung der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, erläuterte. Im Finanzhaushalt gebe es in diesem Jahr einen Fehlbetrag von rund 24 000 Euro, 2017 hingegen ein Plus von rund 7400 Euro. Im Ergebnishaushalt sind auch die Abschreibungen berücksichtigt, deshalb ist das Minus dort höher. Um den Austausch der Straßenlampen sowie die Erweiterung der Straßenbeleuchtung stemmen zu können, nimmt die Gemeinde im laufenden Haushaltsjahr einen Kredit von 33 700 Euro auf, für 2017 ist keine Kreditaufnahme geplant.

Rudi Wagner bemängelte, dass acht Tage nicht ausreichend seien, um den Haushaltsplan gründlich durchzugehen. Er äußerte den Wunsch, dass man das Werk vor einem Beschluss im Gemeinderat gemeinsam durchgehen solle. Bürgermeister Mayer wies darauf hin, dass sich die Ratsmitglieder bei Unklarheiten oder Fragen jederzeit an die Verbandsgemeindeverwaltung wenden könnten. Karl-Heinz Scharfenberger betonte, dass es im Haushaltsplan keine Auffälligkeiten gebe. Er räumte aber auch ein, dass nicht jeder im Gemeinderat täglich mit einem solchen Thema zu tun habe. Mayer versprach, dass der Haushaltsplan künftig früher verschickt wird. Mit acht Ja- und einer Nein-Stimme segnete der Rat den Haushaltsplan ab.

Ebenfalls mit einer Gegenstimme beschloss der Gemeinderat, die Straßenbeleuchtung in der Bauertstraße zu erweitern. Dort sollen zwei neue LED-Straßenlampen aufgestellt werden. Des Weiteren wird eine neue LED-Straßenlampe in der Schulstraße aufgestellt. Der Gesamtpreis für die drei neuen Lampen beläuft sich auf rund 5800 Euro. Bei einer Ortsbegehung mit einem Mitarbeiter der Pfalzwerke wurde festgestellt, dass es in beiden Straßen schlecht ausgeleuchtete Bereiche gebe.

Von Mayers Vorschlag, Anton Buchmann zum Ehrenbürger Wiesbachs zu ernennen, fühlten sich am Dienstagabend einige Ratsmitglieder etwas überrumpelt. Scharfenberger bat Mayer eindringlich, dass er den Gemeinderat künftig frühzeitig informieren möge, wenn er wieder so etwas plane, damit man sich im Vorfeld eines Beschlusses erst einmal darüber unterhalten könne. Buchmann sei nicht bei jedem im Ort beliebt, gegen seine Leistungen als Bürgermeister gebe es jedoch nichts zu sagen.

Buchmann, der in diesem Jahr 85 Jahre alt wird, war von 1974 bis 1979 Ratsmitglied und im Anschluss bis 1999 Ortsbürgermeister. In diesen 20 Jahren habe er das Bild Wiesbachs vielseitig geprägt, so Mayer. Mit acht Ja- und der Gegenstimme von Rudi Wagner befürwortete der Rat die Verleihung des Ehrenbürgerrechts an Buchmann. Diese soll in einem feierlichen Rahmen stattfinden. (cdh)

 

Der neue Messenger Service



Zweibrücken-Ticker