Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Fußball: Landesligaderby im Nebel – 1:1 zwischen Hermersberg und Hauenstein

Der im Nebel fast verschwindende SCH-Kapitän Christof Seibel (im Hintergrund) beobachtet diesen Zweikampf seines Mitspielers Bas
Der im Nebel fast verschwindende SCH-Kapitän Christof Seibel (im Hintergrund) beobachtet diesen Zweikampf seines Mitspielers Bastian Brauner mit dem Hermersberger Johannes Mendel (in Gelb-Schwarz). Foto: Seebald

Schlechte Sicht herrschte am Sonntag beim Landesliga-Kreisderby zwischen dem SV Hermersberg und dem SC Hauenstein, das leistungsgerecht 1:1 endete. Vor 250 Zuschauern vergab SCH-Spielertrainer Niklas Kupper erst einen Elfer, dann eine weitere Top-Chance. Hermersbergs Patrik Bold sah zehn Minuten vor dem Ende die Rote Karte.

HERMERSBERG. „Das heute nehme ich auf meine Kappe. Eine von zwei Großchancen muss ich machen“, sagte Gästecoach Kupper, der ansonsten mit der Leistung seines Teams hochzufrieden war. Bereits

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

achn leihnzwaieb Muntnie theta reeHgsbresrm iMuars nsamanuD epKrup im eineeng tSruafarm zu lFla chabrgte. pKuerp humfeurl&;t ltssbe ,aus iehtrceste aber na edm las me≤&;f&lEuottqudlbrutmdeqor;o kbtnenaen eneiRr ahwSrzct mi msreererrgHeb rTo. Ssceh nteiMnu vor Seinledep cttehua puprKe chan T

x