Kaiserslautern Testkonzept für Kinder in städtischen Kitas entwickelt

Das Konzept sieht vor, dass mobile Einsatzteams einmal wöchentlich Schnelltests für Kita-Kinder und deren Eltern kostenfrei an d
Das Konzept sieht vor, dass mobile Einsatzteams einmal wöchentlich Schnelltests für Kita-Kinder und deren Eltern kostenfrei an den Kindertagesstätten anbieten.

Die Corona-Virus-Mutanten sind längst in Kaiserslautern angekommen und die Fallzahlen von Kindern und Jugendlichen steigen laut Stadtverwaltung vermehrt. Um Eltern den Zugang zu Corona-Schnelltests für ihre Kinder zu erleichtern, wurde ein Testkonzept für städtische Kindertagesstätten entwickelt.

„Ich bin froh, dass wir nun auch unseren kleinsten Mitbürgern Testmöglichkeiten zur Verfügung stellen können. Es ist eine weitere Möglichkeit, unsere Kinder und auch unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu schützen“, sagte Oberbürgermeister Klaus Weichel.

Eltern beaufsichtigen ihre Kinder selbst

Das Konzept, entwickelt vom Referat Jugend und Sport gemeinsam mit Apotheker Christian Brand (Apotheke am Schillerplatz), sieht vor, dass mobile Einsatzteams einmal wöchentlich Schnelltests für Kita-Kinder und deren Eltern kostenfrei an den Kindertagesstätten anbieten. Das Testangebot ist freiwillig. Der Testvorgang liegt in der Verantwortung der Eltern, die ihre Kinder bis zum Vorliegen des Ergebnisses selbst beaufsichtigen. In den Prozess sind daher die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Kindertagesstätte nicht eingebunden. Mittels eines Nasenabstrichs im vorderen Nasenbereich wird die Apotheke die Kinder testen. Über das Ergebnis werden offizielle Bescheinigungen ausgestellt.

Bedarf wird aktuell bei Eltern erfragt

Bei einem positiven Testergebnis werden die Eltern über das weitere Vorgehen belehrt und erhalten schriftliche Handlungsanweisungen. Gleichzeitig meldet das Testteam alle positiven Testergebnisse täglich an das Gesundheitsamt.

Der Bedarf wird zurzeit mit den Elternausschüssen der Kindertagesstätten ermittelt. Bei Interesse wird Apotheker Brand mit den Kindertagesstätten Kontakt aufnehmen und Details zum Ablauf der Tests und den notwendigen Vorbereitungen vor Ort klären. Die ersten Kitas starten bereits diese Woche.

x