Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 Drucken

Ludwigshafen: Lokalsport

Brenzlige Situation

Kegeln: Zweitliga-Frauen des Post SV im Klassenkampf

«Ludwigshafen.» Die Keglerinnen des Post SV Ludwigshafen stecken tief im Abstiegskampf der Zweiten Bundesliga Süd der Deutschen Classic Union. Doch nach 13 Spieltagen ist die Chance immer noch da. Nur müssen die Post-SV-Damen dann gegen Neulußheim siegen (Sonntag, 13.30 Uhr, Post-Sportzentrum).

Es läuft nicht gut für die Damen des Post SV Ludwigshafen. Seit dem siebten Spieltag ist das Team Schlusslicht. Der Abstieg in die Regionalliga rückt immer näher. Doch ganz abgeschrieben sind die Ludwigshafener nicht. Denn der Rückstand zum Tabellenvorletzten Goldene Sieben Spaichingen beträgt nur zwei Punkte. Sechs Spiele stehen noch bevor. Nur wird die Chance immer kleiner, wenn Ludwigshafen nicht punktet. Deshalb ist ein Erfolg gegen Neulußheim unbedingt erforderlich.

Besser sieht es bei den Regionalliga-Herren des Post SV Ludwigshafen aus. Nach der Heimniederlage gegen den Spitzenreiter SG KSG Mainz/GN Essenheim ist das Team weiter Fünfter, doch der Rückstand zum Tabellendritten Komet Rodalben hat sich schon auf fünf Punkte erhöht.

Vielmehr müssen die Post-Herren nach unten in der Tabelle schauen. Bei sechs noch auszutragenden Spielen wird die Lage langsam kritisch, das gesteckte Saisonziel zu erreichen – ein Platz in der oberen Tabellenhälfte. „Dies bedeutet für uns“, sagt Sportwart René Böhme, „dass wir bei der SG Worms die ersten Punkte des Jahres holen müssen und dass uns eine Wiedergutmachung für das Ausscheiden im Landespokal gelingt.“ Das Spiel ist morgen, 14 Uhr, Nibelungen-Bahnen. Der Gastgeber steht auf dem ersten Abstiegsplatz – und somit mit dem Rücken zur Wand. |edk

Ludwigshafen-Ticker