Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 17. Dezember 2016 Drucken

Kreis Südliche Weinstrasse

Früherer Dorfchef wird „befördert“

knöringen: Werner Metz bald Ehrenbürger

Der langjährige frühere Knöringer Bürgermeister Werner Metz (CDU) ist vom Gemeinderat einstimmig zum Ehrenbürger ernannt worden. Die Verleihung der Urkunde erfolgt beim Neujahrsempfang der Gemeinde am 15. Januar.

 

Dieter Ditsch, der Nach-Nachfolger von Metz im Amt des Ortschefs, erklärte in der Ratssitzung am Donnerstagabend, der 69-Jährige habe sich um Knöringen besonders verdient gemacht. Seit einigen Jahren hatte die Gemeinde – nach dem Tod von Erika Ingenthron – keinen Ehrenbürger mehr. Äußerer Anlass für die Ehrung zu Beginn des Jahres 2017 ist der 70. Geburtstag von Werner Metz am 9. Februar.

Metz war von 1984 bis 2004 Ortsbürgermeister und gehörte von 1989 bis 2009 dem Verbandsgemeinderat Landau-Land an. In die Metz-Ära fielen laut Ortsbürgermeister Neugestaltung von Friedhof, Zimmerplatz, Bachplatz und Schulhof, Umbau der früheren Schule zum Bürgerhaus, Bau der Gerätehalle, Neubau des Feuerwehrgerätehauses, Renovierung der Mehrzweckhalle, Schaffung des Neubaugebietes am Bornheimer Pfad, Erneuerung der Bahnhofstraße, Brunnenbohrung am Sportplatz zur Bewässerung der Rasenfläche, Bau des Kinderspielplatzes und Anregung des Weinfestes.

Werner Metz sei immer da gewesen, wenn man ihn gebraucht habe, sagte Ditsch. „Er war bei Arbeiten stets vorne dran.“ Auch für die Knöringer Vereine habe er viel getan. Wegen der Vielzahl an verwirklichten Projekten habe es der Ex-Bürgermeister absolut verdient, zum Ehrenbürger ernannt zu werden.

In der kurzen Aussprache wurde Metz von Ratsmitgliedern für seine Gesprächs- und Hilfsbereitschaft gelobt. Er habe gemeinschaftsbildend gewirkt und sich sozial engagiert, betonte ein Ratsherr. Ein anderer formulierte es so: „Er war immer für die Leute da.“

|güw

Südpfalz-Ticker