Rodalben RHEINPFALZ Plus Artikel Auf der Suche nach einer Kita für 60 Kinder

Wegen des erwarteten Mangels an Kita-Plätzen steht in Rodalben die Umnutzung der alten Schule als Kita mit Tagesbetreuung zur Di
Wegen des erwarteten Mangels an Kita-Plätzen steht in Rodalben die Umnutzung der alten Schule als Kita mit Tagesbetreuung zur Diskussion.

Das Thema, das am Dienstag für chaotische und teils aggressive Diskussionen im Rodalber Stadtrat sorgte, stand gar nicht auf der Tagesordnung, sondern floss unter „Information des Bürgermeisters“ in die Sitzung ein. Wie Bürgermeister Claus Schäfer hierbei mittelte, fehlen laut einer Bedarfsermittlung des Kreisjugendamtes in absehbarer Zeit etwa 60 Kita-Plätze in Rodalben. Diese Zahl verblüffte den Rat, der sich überrumpelt sah.

Bürgermeister Schäfer bezog sich bei den Kita-Zahlen auf Angaben des Jugendamtes vom Oktober. Die bis dahin vermuteten 15 zusätzlichen Plätze zu schaffen,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

r;wa&melu e;gr;qeoiuou&ddbldqwn&i in den aKist mi ttbSdeeatig mo&mgi;clulh g.eswnee eDi zjett eangnten Zhla eadrlgsiln u&brhrlecemtsue;i lela neaekrdbn tz;iepnaKal&.tamu sAl aceUsrh flu&rm;u ned hurvtilcessconhia ruhenftsgnpa stnigeA heba sda gJmeutnad vro malel elngptea mepebulmxe

x