Kusel Corona-Praxis im Bora-Haus seit Mittwoch offen

Wartebereich und Eingang zur Praxis.
Wartebereich und Eingang zur Praxis.

Die Corona-Praxis für Kusel ist im zweiten Anlauf eröffnet. Nachdem sie genau eine Woche zuvor unter anderem aus hygienischen Gründen für das Rech-Gebäude untersagt worden war, ist sie seit Mittwoch im Katharina-von-Bora-Haus in Betrieb.

Christiane Leyser, Elena Jung sowie Andrea und Oliver Kusch – das sind die vier Ärzte, die seit Mittwochmorgen die Corona-Praxis für Patienten mit infektiösen Erkrankungen betreiben. Montags, dienstags, donnerstags und freitags werden Menschen mit Atemwegserkrankungen von 8 bis 10, mittwochs und samstags von 11 bis 13 Uhr untersucht und behandelt – bis hin zu einem Corona-Test, so dieser nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts angezeigt ist, wie Leyser betonte.

Alle Beteiligten bewerteten die Räumlichkeiten im Bora-Haus als sehr gut, waren voll des Dankes für die protestantische Kirche, die die Räume kostenfrei bereitstellt, sie sogar von sich aus angeboten hat. Der Kreis hat zudem ein Zelt spendiert, in dem sich Wartende bei schlechtem Wetter unterstellen können. Die Ärzte wie auch Landrat Otto Rubly betonten zudem, wie konstruktiv alle Beteiligten nach dem Scheitern des ersten Projekts miteinander gearbeitet und diese Lösung schnell ermöglicht hätten.

Unser Corona-Liveblog