Hettenleidelheim RHEINPFALZ Plus Artikel Verbaute Wege zum Acker: Vor wessen Tür sollen Rübenlaster dann rumpeln?

6,6 Hektar für neue Häuser: das künftige Baugebiet „Am Schulwiesengraben“ blockiert die Verbindung zu den Äckern am Margarethenh
6,6 Hektar für neue Häuser: das künftige Baugebiet »Am Schulwiesengraben« blockiert die Verbindung zu den Äckern am Margarethenhof. Dabei rollen dort während der Zuckerrübenernte täglich bis zu 50 Lastwagen, warnte ein Ratsmitglied.

Ein Hettenleidelheimer Baugebiet wird landwirtschaftliche Wege kappen. Also werden andere Routen gebraucht. Nun sollte der Rat entscheiden, wem er Traktoren- und Rübenlaster-Verkehr aufbürdet: eher den Häuslebauern im neuen Quartier? Oder doch Menschen, die innerhalb der bisherigen Ortsgrenzen leben?

Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigt sich Hettenleidelheim

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mti mde eplnnteag euuiegbbatNe &;ombqduA n;whqius&uneabco.lgeSlerd 72 ua;pBztelalmu& onlesl dort ehetnstne, ide rfcgaeaNh tis hcoh h;sdna& cdho es itbg ien usene olP.remb lieSk ruaebneO nov der ubuagBteinal dre bmnieeaVgrenedds grLiiendalenn rtueaetlu&mlr;e med siteadetneOmgrr nud dme auhs

x