Wattenheim RHEINPFALZ Plus Artikel Haushaltsloch: So hat sich die Gemeinde bei der Kommunalaufsicht verteidigt

Sanierungsprojekt: Ortsbürgermeister Carsten Brauer im Haus Fernekeß.
Sanierungsprojekt: Ortsbürgermeister Carsten Brauer im Haus Fernekeß.

Einstimmig hat der Wattenheimer Rat den Plan für den Doppelhaushalt 2023/24 am Dienstag abgesegnet. Nach dem Zahlenwerk wird das laufende Jahr mit einem Defizit im Ergebnisetat von 97.560 Euro abschließen – erstmals nach vielen Jahren mit einem Überschuss.

Den Fehlbetrag habe er bei der Kommunalaufsicht regelrecht verteidigen müssen, berichtete Ortsbürgermeister Carsten Brauer (CDU) von Gesprächen mit der Kreisverwaltung. Würde

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

die niOtdgesreem heri drei oteks&;pjilreoGzrg d&ans;h gcliEunktwn eds bNubiateugees qA&;oumdb ul&;qldidB,o eigrnunaS des seausH eezgikneFs&l;r und eabuuN ieren aitK hsadn;& ehciecetbrhgiglt lg,ernofev athe;ltum& es oePerlmb itm erd ignehGunegm rlm;&uuf sda unmnfeAhe onv niIstkd

x