Hintergrund RHEINPFALZ Plus Artikel Bemerkenswertes Fair Play bei der Partie SV Studernheim gegen DJK Eppstein II

Auf dem Sportplatz des SV Studernheim ging es am Sonntag bemerkenswert fair zur Sache.
Auf dem Sportplatz des SV Studernheim ging es am Sonntag bemerkenswert fair zur Sache.

Auch in den unteren Fußballklassen wird verbissen um Punkte gekämpft. Keiner verliert gerne. Und wie überall in den Ligen geht es um Auf- und Abstieg. Dass trotzdem der Fair-Play-Gedanke gepflegt werden kann, zeigte sich am Sonntag in der Partie zwischen dem SV Studernheim und der DJK Eppstein II in der Fußball-B-Klasse Nord - Süd.

Ein Studernheimer Spieler lag verletzt am Boden, ein Mitspieler schoss den Ball ins Seitenaus. Ein Eppsteiner warf ein und dessen Mitspieler wiederum schoss das Leder Richtung Studernheimer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

To.r sDa ridallnges awr ncah emtmilsnu;errnu&eebmdi sgAuaes rbieed rnT,raei yJeerm cKoh meeith(drS)nu ndu terCnas rkiKc (ppEs,)ntie chon gar icnth edrwei mit edm arrTtow eztt,bse ewli cish irsede um den veezlentrt peeSlir ;keurmemt&umlg h.atte So elurktel edr allB ins wseietvra .oTr

eDm

x