Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Bischheimer Nicklas Shipnoski trägt den 1. FCK im Herzen

Nicklas Shipnoski (links) kommt bei Fortuna Düsseldorf bislang noch nicht richtig in Fahrt. Am ersten Spieltag gegen Sandhausen
Nicklas Shipnoski (links) kommt bei Fortuna Düsseldorf bislang noch nicht richtig in Fahrt. Am ersten Spieltag gegen Sandhausen gelang ihm nach der Einwechslung seine bisher einzige Torvorlage der Saison.

Nicklas Shipnoski kehrte über Weihnachten, Silvester und seinen Geburtstag nach Bischheim zurück – Heimaturlaub mit der Familie. Von seinem Herzensverein 1. FC Kaiserslautern und seinem Heimatklub SV Kirchheimbolanden kommt der Düsseldorf-Profi auch in der Fremde nicht ganz los.

15 Tore und zehn Vorlagen in 33 Spielen machten Nicklas Shipnoski im Dress des 1. FC Saarbrücken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

angnevreeg aisnSo uz ineem edr tsenbe epenlssvfiOferi red Dtirtne iaL.g Er ltfgoe im merSmo dnan dme Ruf eds aireieonitbntm niliiteZgswet uotraFn ,sfu;lmu&Dlordes wo er ni der renoVrdu reab nur nmeila ovn nBigne an umz stianzE .amk udmb;oaDiq&t bni cih achniu;rumllt& alsel naedre las fuerdeiz.n eA

x