Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 11. Januar 2019 Drucken

Bad Dürkheim: Lokalsport

Talente wollen Titel

Basketball: Dürkheimer U18-Team ist motiviert

«BAD DÜRKHEIM.»„Wir wollen ins Landesfinale, am besten als Meister.“ Andreas Merk, der Trainer der U18-Mannschaft der SG TV Dürkheim/BI Speyer, macht eine klare Ansage für die Rheinhessen-Pfalz-Meisterschaften am Wochenende.

Der Coach packt die überregionale Aufgabe ehrgeizig an. Am Sonntag um 10 Uhr trifft die Spielgemeinschaft in der Lauterer Betzenberghalle auf den gastgebenden 1. FC Kaiserslautern, um 15 Uhr wartet Rheinhessenmeister DJK Nieder-Olm auf die Kurstadt-Korbjäger-Talente.

In der pfälzischen Bezirks-Leistungsklasse liefern sich die Dürkheimer Junioren mit dem FCK ein Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze. Mit einem Spiel mehr haben die SG-Cracks 17 Zähler auf dem Konto, doch die Roten Teufel (16 Wertungspunkte) können noch an den Merk-Schützlingen vorbeiziehen. Auch wenn auf Pfalzebene die Runde noch lange andauert, in eigener Hand hat es hier die Spielgemeinschaft nicht mehr. Dafür aber am Sonntag beim Dreier-Turnier auf Bezirksebene.

Entscheidenden Anteil für den SG-Erfolg könnte Bertram Lind aus Freinsheim haben. Das durchsetzungsstarke und korbhungrige TVD-Eigengewächs ist mit 312 Punkten unangefochten der erfolgreichste Korbjäger weit und breit. Das Punkteass hat über 100 Treffer Vorsprung auf den zweitbesten pfälzischen Schützen (Antonio Kvesic, Zweibrücken, 203).

Dreistellig trafen im bisherigen Saisonverlauf bei den SG-Basketballern auch Alexander Jarosch (147), Antonio Stöhr (133) und Nils Gesmann (129). Auch auf Spielmacher Valentin Rappold (82) wird es am Sonntag ankommen. |uwe

Pfalz-Ticker