Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 26. Juli 2019 - 17:13 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

In der Pfalz weiter extrem heiß

Bei der Hitze machen selbst Sonnenblumen schlapp. Foto: dpa

Bei der Hitze machen selbst Sonnenblumen schlapp. Foto: dpa

 

Auch am Freitag wurde es in der Pfalz nochmals extrem heiß. Nach Angaben von Christian Müller vom Wetterbüro „Klima-Palatina“ in Maikammer (Kreis Südliche Weinstraße), wurden an der Wetterstation Maikammer um 16.30 Uhr 38,1 Grad gemessen, tags zuvor waren es noch heißere 38,6 Grad gewesen.

40 Grad in Mannheim

Der 25. Juli 2019 geht mit seinen neuen Rekordtemperaturen auch in der Pfalz in die Geschichte der Klimatologie ein. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in der Region Kurpfalz im Jahre 1783 in Mannheim, war es in der Region noch nie so heiß wie vorgestern. Absoluter Spitzenreiter in der Kurpfalz war am Donnerstag auch die Wetterstation in Mannheim-Vogelstang mit glatt 40,0 Grad. Nie zuvor sei ein höherer Messwert in den letzten 236 Jahren beobachtet worden, sagt Müller.

Speyer und Bad Dürkheim Spitzenreiter

Am Donnerstag wurden mit 39,8 Grad in Speyer und in Bad Dürkheim die höchsten je in der Pfalz gemessen Temperaturen ermittelt. In Römerberg, entlang des Rheins waren es 39,6 Grad. In der Westpfalz kletterte derweil das Thermometer bis auf 39,2 Grad, beobachtet in Kaiserslautern. Auch für Rheinland-Pfalz wurde mit 40,6 Grad, gemessen in Trier, ein neuer Temperaturrekord aufgestellt.

Die Rekord-Höchsttemperaturen in der Pfalz:

39,8 Grad: 25. Juli 2019, Speyer und Bad Dürkheim

39,7 Grad: 5. Juli 2015, Bad Dürkheim

39,2 Grad: 9. August 2003, Speyer

39,6 Grad: 2. Juli 1952, Neustadt

39,4 Grad: 29. Juli 1947, Mutterstadt

38,8 Grad: 17. Juli 1918 , Neustadt

38,5 Grad: 28. Juli 1921, Neustadt

38,0 Grad: 6. Juli 1957, Neustadt

 

|swz

Pfalz-Ticker