Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 11. Oktober 2018 - 14:00 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Honig aus Mannheim mit Chemikalien belastet

33 Proben aus dem Mannheimer Norden wurden getestet. Symbolfoto: dpa

33 Proben aus dem Mannheimer Norden wurden getestet. Symbolfoto: dpa

Honig aus dem Mannheimer Norden ist teilweise so stark mit PFC-Chemikalien belastet gewesen, dass er aus dem Verkehr gezogen wurde. Das teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe mit. Untersucht wurden im Mai 33 Proben von Honig, der im Norden von Mannheim erzeugt wurde. 23 von ihnen enthielten PFC. Darunter waren neun Proben oberhalb des Beurteilungswertes. Diese Honige mussten beseitigt werden. Fünf Proben wiesen Werte knapp unterhalb des Beurteilungswertes auf, weitere neun Proben wurden mit geringen Gehalten gemessen. Auffällig war laut Regierungspräsidium, dass die Werte im Laufe des Jahres zum Teil deutlich abgenommen haben. Dieser Umstand könnte mit den verschiedenen Blühzeitpunkten und den Trachtpflanzen zusammenhängen.

Zusammenhang zu belasteten Flächen



Auf Ackerland in den Kreisen Rastatt und Baden-Baden sowie bei Mannheim war die Chemikalie PFC nachgewiesen worden. Laut Regierungspräsidium ist ein Zusammenhang zwischen dem belasteten Honig aus Mannheim und den belasteten Flächen erkennbar. Denn bei Honig von Bienenvölkern mit ausreichend Abstand zu den belasteten Flächen, musste nicht beanstandet werden. Allerdings wurden im Raum Rastatt/Baden-Baden insgesamt 30 Proben gezogen, bei denen es keine Beanstandung gab. Das Regierungspräsidium Karlsruhe rät, Flächen mit PFC-Gehalten im Boden zumindest im nächsten Jahr zu meiden und die Bienenstände in ausreichendem Abstand zu den belasteten Flächen aufzustellen. Dieser Flugradius liegt bei bis zu drei Kilometern und in Einzelfällen bis zu fünf Kilometern.

Weltweite Verbreitung



PFC ist eine Abkürzung für per- und polyfluorierte Chemikalien – auch bekannt als PFAS (per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen) oder PFT (perfluorierte Tenside). Laut Umweltbundesamt werden PFC in einer Vielzahl von Verbraucherprodukten eingesetzt, was zu einer weltweiten Verbreitung der Chemikalien führt. PFC sind kaum abbaubar und verbleiben daher für einen sehr langen Zeitraum in der Umwelt. Einige PFC reichern sich in der Umwelt und in Organismen an und wirken zudem gesundheitsschädlich auf den Menschen.
|yah

 

 

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker