Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 10. Januar 2019 Drucken

Kinder & Jugend

Breites Kursspektrum vom Anfänger bis zum Zirkusprofi in Speyer

Beeindruckend: Luftakrobatik an Ring und Tuch.

Beeindruckend: Luftakrobatik an Ring und Tuch. (Foto: Bellissima/frei)

Tosender Applaus im Zirkuszelt. Der fünfzehnjährige Nam mit Down-Syndrom begrüßt in der Rolle des Zirkusdirektors das Publikum zur Show der inklusiven Schulprojektgruppe.

„Nam ist einfach ein Zirkusdirektor par excellence. Ohne viel Worte, allein durch seine unglaubliche Begeisterungsfähigkeit und seine Ausstrahlung begeistert und berührt er das Publikum“, schwärmt Pressesprecherin Claudia Vogel vom Speyerer Kinder- und Jugendzirkus Bellissima. Die Lehrerin leitet dort das inklusive Schulprojekt – ein liebgewordener Teilbereich der großen Zirkusfamilie.

Raum für große Eigeninitiative

„Im zirkuspädagogischen Bereich können die Kinder und Jugendlichen selbst entscheiden, wieviel sie bereit sind zu investieren, wieviel sie leisten können und wollen. Der fehlende Druck eines Wettkampfes wie im Vereinssport stärkt das Selbstwertgefühl und bietet Raum für eine große Eigeninitiative. Sie erleben, wie man als Teil eines Ganzen einzigartig werden kann. Dieses Gefühl, der eigene Mut und die Erfolgserlebnisse machen stark für das Leben“, ist sie überzeugt.

Gerade beginnt das Regeltraining der Zirkusjunioren (6-8 Jahre) im türkisblauen, beeindruckenden Zirkuszelt in der Butenschönstraße. Nach einem lockeren Aufwärmtraining schnuppern die jungen Akrobaten in alle Zirkusdisziplinen rein und haben sichtlich Spaß dabei. Das Kursspektrum ist groß – ein Herzensanliegen des zweiten Vorsitzenden Kevin Rigby, der für die Koordination aller Trainingsbereiche verantwortlich ist.

Verschiedene Gruppenangebote

Die Bambini (3-4 Jahre) lernen nach einer Bewegungsschule auf spielerische Weise, sportliches Geschick mit künstlerischem Ausdruck zu verbinden. Disziplinen wie Jonglage, Akrobatik, Seillaufen, Laufkugel und Sprungakrobatik werden in den Regelzirkusgruppen vermittelt und intensiviert oder auch in speziellen Workshops angeboten. Die Vor-Varietégruppe trainiert zweimal, während die Varietégruppe der „Großen“ bis zu viermal in der Woche trainiert. Hier herrscht ein hohes Leistungsniveau, das bei den jährlichen Aufführungen immer wieder für ungläubiges Staunen und Begeisterung sorge.

Durch die Mischung aus Vergnügen, Grenzerfahrungen und Erfolgserlebnissen fördere Zirkusarbeit ganzheitlich motorische, soziale und emotionale Kompetenzen, ist Vogel überzeugt. Die Kinder bleiben dem Zirkus oft lange treu. Die siebzehnjährige Selma war schon als Kind dabei und konnte aufgrund ihres Könnens ein zweiwöchiges Intensiv-Zirkuscamp in Kanada besuchen. Sie hilft heute beim Nachwuchstraining. Zirkusluft, Spaß und Action bieten auch die Ferienkurse (8-12 Jahre) – in diesem Jahr erstmals ein Winterkurs, bei dem noch Plätze frei sind.


Info, Termine, Show Bellissima – Kinder- und Jugendzirkus

Butenschönstraße 6, 67436 Speyer Tel.: 0157 78862630 (Mo-Fr 16-18 Uhr) Ferienkurse: Winterkurs: 25.2.-1.3.; Osterkurs: 23.4.-26.4.; Sommerkurse I-III: 1.-5.7./8.-12.7./15.-19.7.

Showtermine der Regelzirkusgruppen: Fr 25.10., 18 Uhr; Sa 26.10., 14 Uhr; So 27.10, 14 Uhr Weitere Infos auf der Homepage: www.zirkusbellissima.de;
Anmeldung unter: kurse@zirkusbellissima.de. |dem

Pfalz-Ticker