Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel FCS: Shipnoski startet kleine Abschiedstour

Stürmt Richtung Düsseldorf: Nicklas Shipnoski, bester Schütze des Drittligisten 1. FC Saarbrücken, heuert bei Zweitligist Fortun
Stürmt Richtung Düsseldorf: Nicklas Shipnoski, bester Schütze des Drittligisten 1. FC Saarbrücken, heuert bei Zweitligist Fortuna an. In dieser Szene gehen die Waldhöfer Dennis Jastrzembski (links) und Anton-Leander Donkor in die Knie.

Frust? Für diesen sei kein Plätzchen frei im Mannschaftsbus des Drittligisten 1. FC Saarbrücken, hat Lukas Kwasniok durchblicken lassen. Einen Sitzplatz für die Fahrt zum FC Ingolstadt reserviert hatte der Trainer aber für Nicklas Shipnoski. Bei den „Schanzern“ startet der Top-Scorer des FCS am Samstag (14 Uhr) seine kleine Abschiedstour.

Die miese Stimmung, befeuert vom so kläglichen 0:3 am Mittwoch gegen 1. FC Magdeburg, sollte gefälligst an der Saar bleiben. Kwasniok gab sich am Freitag zuversichtlich: Warum

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hcint wedier ine &br;eihalslzscsgleufi errFeuewk ,bernnenab nei lepektSka wie im niHpeisl rie,nlfe lsa im diwLkparusg hecss erTo zu uewbrednn e.rnaw

ieD rfefTer atetnh schi ibe sdeeim &mesklpau;tuelarkn 3:3 mnlffuu;& agTe orv diiHblgeane lglg;ziiaim;em&cs&gulh itle.etvr iDe

x