Geschichte RHEINPFALZ Plus Artikel Die Ex-Sklavin, die eine Gewerkschaft gründete

Zum Schlüsselereignis in Lucy Parsons Leben wird der Streik auf dem Haymarket in Chicago. Bei Arbeiterprotesten geht am 4. Mai 1
Zum Schlüsselereignis in Lucy Parsons Leben wird der Streik auf dem Haymarket in Chicago. Bei Arbeiterprotesten geht am 4. Mai 1886 eine Bombe hoch, mehrere Polizisten sterben. Statt des tatsächlichen Täters werden allerdings die Anführer der Achtstundentag-Bewegung angeklagt – darunter auch Lucys Mann Albert, der zum Tode verurteilt wird. Als sich Lucy vor der Hinrichtung nicht von ihm verabschieden darf, droht sie in ihrer Verzweiflung, alles in die Luft zu sprengen.

Jahrzehnte ist Lucy Parsons eine der bekanntesten US-Anarchistinnen. Ihre Ideen gelten als so gefährlich, dass das FBI nach ihrem Tod ihre Schriften verschwinden lässt.

Ein halbes Jahr lang, vom Oktober 1886 und bis März 1887, reist Lucy Parsons aus Chicago durch die USA, spricht, oft umweht von roten Fahnen, manchmal zweimal am Tag zweieinhalb Stunden lang vor großem

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ilumbPuk. Es tsi niee enzgeeatlresiegeh:nHn eiD h3;6eiJrla&mg-u f&ukapl;mtm mu nhscti ieewgnr las sda eLenb rishe zum dTeo lurentvreeit .eansMn

iDe luo&dde;nuqbk ol&;tmtiGun rde ah;qucnreo&dl,Ai ewi edi essreP eis n,nten its sbewssebtlsut dun ewergt,eddna dfsljelaen imntm es

x