Rheinland-Pfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Brief an den SWR: Wollte eine Staatssekretärin die Berichterstattung beeinflussen?

Wegen ihrer Nähe zur Politik sind öffentlich-rechtliche Sender wie der SWR immer wieder in der Kritik.
Wegen ihrer Nähe zur Politik sind öffentlich-rechtliche Sender wie der SWR immer wieder in der Kritik.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Ein Brief von Staatssekretärin Heike Raab an den SWR sorgt in Mainz für Wirbel. Darin kritisiert die Sozialdemokratin scharf eine Berichterstattung über die Rolle von SPD-Chef Roger Lewentz bei der Ahrkatastrophe im Jahr 2021. Die Opposition ist empört. Und fordert Aufklärung im Landtag.

Ob die Mainzer Staatskanzlei in unzulässiger Weise versucht hat, auf den SWR Einfluss zu nehmen, beschäftigt das politische Mainz. Es dreht sich um einen Brief von Staatssekretärin

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ekiHe Raba SDP.)(

eiD lrtugnaelsD ise &tojqoidube;kbv &llcdoshfq;au, der ausZrhcue edrwe ni dei ur&bdeqIro; ;rdutouehfq;,gl&&ulm eaidb de;flu&mur eni rlc;utflhiflmie&hehco-rcnte nereSd wei rde ,WSR werhlec eou&bdd;rq Wrhetahi llv;fohtu&pcditqree es,i toi;&qcdhnbu so rtcighelteif cfsleha ehnategnuBup ni eid tlWe ,tsenze ied enine dekrtein ngsmaaemZuhn skeerturoin,n der icnht q&ldteobuhet.s; ieS reeartw ide rotnwtA qu;mt&biod rm;zgilse&go eeletIussd&qon;r nud ewedr istcnhn,eeed bqdob;u&o wri cauh ochn im gacsorhrusammsuPs senpechr qdoslou&eltn;l. Unert aemdnre eeisd rWeot tha bRaa in mrhie ibnrehecS an eWLenrRiSkdisn-darto alUl ibigeF ht&lgumlewa.; Die iipoOnpsot psrthic nun von nieme giAfnrf uaf eid frePeerisit.hes

cul;tisiPdoqob&eh aVontgunwerrt ulr;muf& ied lneeiv teqrlnuDd&oT;oe e,Bfri dne abaR mi Mai na dne rneedS eisckhctg dnu b&rmulu;e edn ide ur&ern;tfakoqdruFb nAegilleem guuoleZ;tqdni& F()AZ angAfn omrNbvee dun dre dq&hes;ubrioTceir ldunqfl&V;skeoordu rchetbtie ,tthane ztibeeh isch fau eni rcphm;hc&gsSuatlael omv 11. rpilA 2203 in dre eSgunnd bdWqR;oSu&

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x