Handball RHEINPFALZ Plus Artikel HSG Lingenfeld/Schwegenheim verliert auch letztes Heimspiel

Aufstieg: Anne Bechtel (rechts) von der HSG Lingenfeld.
Aufstieg: Anne Bechtel (rechts) von der HSG Lingenfeld.

Wieder eine deutliche Niederlage, aber insbesondere nach dem Match eine gelöste Stimmung: Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Lingenfeld/Schwegenheim ließen die Spielzeit nach dem letzten Auftritt vor eigenem Publikum gegen die VTV Mundenheim bei Freibier und Essen zusammen mit ihren Fans ausklingen.

Das Resultat von 19:30 (7:13), diesmal wirklich zweitrangig: Die beiden Vereine der HSG, HSV Lingenfeld und TV Schwegenheim, sowie die Mannschaft verabschiedeten hernach Trainer Jan Burgard und Spielerin

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ruaaL cffeuh&mlaS;r itm luP;rtn&nse,mae unetg .nl&;uWuhsecmn ruBagrd heelitr chau eine urDaeakert ul&r;mfu dei ekeonmmd duneR und ridw nie csheri rnge hregsneee Gtsa s.ine

arcSewhch gcSfrolifitpArnh ua&;qssrrwo ierwde s.tekMrgao &duE;sboq arw ein ;&hzlemuas o;l,l&

x