Speyer Führungswechsel bei PFW Aerospace GmbH

Firmengelände am Neuen Rheinhafen in Speyer: PFW Aerospace GmbH.
Firmengelände am Neuen Rheinhafen in Speyer: PFW Aerospace GmbH.

Stefan Zimmermann wird neuer Geschäftsführer der Speyerer PFW Aerospace GmbH. Er wechselt im Oktober von der Firma Collins Aerospace/Goodrich Lighting Systems in Lippstadt, die er seit 2017 leitet, nach Speyer. Collins produziert Beleuchtungssysteme für die Luftfahrt, PFW ist ein Experte für Rohre und Leitungen in Flugzeugen. Früher war Zimmermann unter anderem für die Luftfahrtunternehmen Airbus und Rolls-Royce tätig gewesen.

Bei PFW als Speyers größtem industriellen Arbeitgeber teilt sich Zimmermann ab Oktober die Verantwortung mit Co-Chef Antoine Charpentier. Das teilte auf Anfrage der bisherige Geschäftsführer Jordi Boto mit. Er begleitet Zimmermann im ersten Monat und verlässt dann die GmbH. Boto hatte PFW seit 2012 geleitet und sieht das Unternehmen gut aufgestellt, um in der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Luftfahrt-Krise zu bestehen. Die Mitarbeiteranzahl von 1400 werde zwar tendenziell sinken, aber die Auftragslage könne sich erholen, prognostiziert Boto: „Kunden klopfen an, weil andere Lieferanten den Bach runtergehen.“ PFW sei nach dem Verkauf an die zum französischen Total-Konzern gehörende Firma Hutchinson zu Jahresbeginn finanziell solide aufgestellt. 2019 hat das Unternehmen beim Jahresumsatz die 400-Millionen-Euro-Marke übersprungen.

Ein aktuelles Interview mit Jordi Boto lesen Sie hier.