Assweiler Blieskastel: Wegen Ausgangsbeschränkung mehr Feuerwehrleute im Einsatz

Wegen der Ausgangsbeschränkung arbeiten weniger Menschen in den Betrieben. Daher stehen der Freiwilligen Feuerwehr mehr Einsatzk
Wegen der Ausgangsbeschränkung arbeiten weniger Menschen in den Betrieben. Daher stehen der Freiwilligen Feuerwehr mehr Einsatzkräfte zur Verfügung.

Beim Brand in einer Schreinerei im Blieskasteler Ortsteil Assweiler waren am Montagmorgen 53 Feuerwehrleute im Einsatz. Mitarbeiter hatten ein Feuer im Silo für Sägespäne bemerkt. Die Brandursache ist nach Aussage von Feuerwehr-Sprecher Marco Nehlig unklar. Aber man gehe von einem technischen Defekt aus. „Zündeln von außen“ sei nicht möglich. Die Anlage verfüge über eine Löschwassereinspeisung und eine interne Berieselung. „Diese moderne Bauart hat uns den Einsatz deutlich erleichtert und vielleicht auch die Firma gerettet“, sagte Nehlig. Hinzu komme, dass es gute Brandschutzpläne gebe und dass die Feuerwehr die Schreinerei von den Übungen kenne. Weil wegen des Coronavirus viele Beschäftigte nicht in den Betrieben, sondern zuhause arbeiten würden, sei die Personalstärke der Feuerwehr sehr gut gewesen, sagte Nehlig. Der Einsatz habe etwa eine Stunde gedauert, die Höhe des Schadens sei noch nicht ermittelt. Der Kriminaldienst der Polizei suche derzeit nach der genauen Brandursache. Verletzt wurde niemand durch das Feuer.