Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Selbst verteidigen auch ohne Augenlicht

Selbstverteidigungstechnik gegen Gewalt: Marco Beyer (rechts) demonstriert mit einem Trainingspartner seinen Sport
Selbstverteidigungstechnik gegen Gewalt: Marco Beyer (rechts) demonstriert mit einem Trainingspartner seinen Sport

In eine brenzlige Situation geraten – das ist schneller passiert, als einem lieb sein kann. Was aber, wenn man die Gefahr schlecht einschätzen kann, weil man nichts sieht? Marco Beyer, selbst blind, lehrt Selbstverteidigung für Menschen mit Handicap, im Juni auch in Schifferstadt. Wie wichtig Berührung ist, berichtet er im Gespräch mit Ulrike Minor.

Herr Beyer, Sie sind Leiter des Dojo (Sportschule) Blindai Dô Marburg. Was steht denn dahinter?
Die Bezeichnung stammt von mir. Der Name soll eine Brücke schlagen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

znhwsice der itrdueisbnetSevtnsukslgg aiT&iorc;dc yuR u&ccrJi; J;ruucsi&tc ;d&hsna sdie hzgi&l;eits uas mde ianesnJcpha etmbzu&res:l;tu lq&uKhgop&wregeuusoeunlcd;esbb;mr ftsean Ktsnu ;vqeiueuStgsd&dbteigolnlr s&h;and nud dme Wge des nidelbn reurp&o;sK.ml Das inb ben

x