Busenberg 16-Jährige stürzt von Kletterfelsen

 Klettern im Wasgau: Beliebt, aber nicht ohne Risiko.
Klettern im Wasgau: Beliebt, aber nicht ohne Risiko.

Mehrere Verletzungen erlitt eine Jugendliche beim Sturz vom Schulerfelsen nahe des Drachenfelsens. Dort war laut Polizei eine Gruppe von acht jungen Menschen am Donnerstagabend hochgeklettert, um oben zu übernachten. Kurz nach 23 Uhr wollte sich die 16-jährige Teilnehmerin am Rand des Felsens die Zähne putzen und blieb dabei an einer Baumwurzel hängen. Sie geriet ins Stolpern und stürzte ungesichert etwa 15 Meter in die Tiefe. Durch den Sturz zog sich die Jugendliche aus Baden-Württemberg Frakturen im Gesicht, im Beckenbereich sowie an den Beinen zu. Lebensgefahr bestand nicht. Die Verletzte wurde durch die alarmierte Feuerwehr geborgen und in ein Krankenhaus nach Ludwigshafen gebracht. Insgesamt waren 30 Kräfte der Feuerwehren Busenberg, Dahn, Schindhard und Erlenbach vor Ort.