Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 15. Januar 2019 Drucken

Neustadt Land

„Wir haben es so richtig krachen lassen“

Meckenheim: Ortsbürgermeister Heiner Dopp lädt zu seinem letzten Neujahrsempfang als Bürgermeister ein

Von Veronika Nürck-Lang

Heiner Dopp (links) ehrte viele Ehrenamtliche und erfolgreiche Sportler aus der Gemeinde.

Heiner Dopp (links) ehrte viele Ehrenamtliche und erfolgreiche Sportler aus der Gemeinde. ( Foto: Linzmeier-Mehn)

Die Gemeinde Meckenheim blickt auf ein extrem interessantes Jahr zurück, betonte Ortsbürgermeister Heiner Dopp (FWG) beim Neujahrsempfang, vor allem in Hinblick auf die 1250-Jahr-Feier. Auch dieses Jahr war der Ratssaal proppenvoll.

„Wir haben es so richtig krachen lassen“, sagte Dopp gut gelaunt. Neben den Höhepunkten wie Festumzug, Mittelaltermarkt, Glockenguss und Kunstausstellung wurde für das Jubiläumsjahr ein eigenes Logo entwickelt, eine Internetseite eingerichtet und ein Jubiläumskalender herausgegeben. Die Fortschreibung der Dorfchronik wurde veröffentlicht und von den sechs Weingütern gemeinsam der Macko-Riesling als Jubiläumswein kreiert.

Sogar ein Jungstorch in Bornheim wurde nach dem Maskottchen Macko benannt. „Wir hoffen, dass er wohlbehalten aus seinem Winterquartier zurückkehrt und seine Pflichten in Meckenheim als Babybringer fleißig fortführt“, begrüßte Dopp die knapp drei Wochen alte Luisa Wilhelm als jüngste Meckenheimerin.

Der riesige Einsatz für die Organisation des Festjahres habe sich wirklich gelohnt, so Dopp, der sich beim ehrenamtlichen Organisationsteam bedankte.

Doch 2018 wurde nicht nur gefeiert, sondern es wurden auch einige wichtige Anliegen in Angriff genommen: Zunächst steht das Neubaugebiet M7 an, dessen Planung und Satzung 2019 beschlossen werden sollen. Auch der Um- und Ausbau des Anwesens „Thum“ in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus kann weiter angegangen werden. Der ursprüngliche Charakter der Scheune soll erhalten bleiben und das ehemalige Wohnhaus einem ebenerdigen Gebäude weichen. Dort soll ein Raum für rund 250 Personen entstehen. Eine erste Kostenschätzung liegt bei 1,3 Millionen Euro.

Die Gemeinde hat einen Kassenstand von zurzeit 871.000 Euro. Es gebe nur wenige Gemeinden, die da mithalten können, so der Bürgermeister. Mit dieser Rücklage könne er sogar einen neuen Papierkorb für seine Sekretärin genehmigen, ergänzte er schmunzelnd.

Weiter soll der Friedhof überplant und das Umfeld des Kriegerdenkmals neu angelegt werden.

Nach 30 Jahren Kommunalpolitik und über zwanzig Bürgermeisterjahren tritt Heiner Dopp nicht mehr bei der Kommunalwahl an. „Ich war gerne Bürgermeister in einer so tollen Gemeinde“, sagte er ergriffen. Aber als Kapitän verlasse er ja kein sinkendes Schiff, sondern einen stolzen, starken Dampfer, mit genug Kohle an Bord, damit die Gemeinde auch die nächsten Ziele verwirklichen kann.

Den festlichen musikalischen Auftakt des Abends bereitete Florian Helfrich aus Ellerstadt mit Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ auf der Trompete.

Die Geehrten

—Jubiläums-Organisationsteam: Oktavia und Detlef Greuling, Birgit Müller, Ulla Schubing, Heiner Schwartz, Rainer Heim, Fritz Müller, Gerd Metz, Rainer Rausch, Udo Dörr, Gerhard Seiberth und Ali Scheuermann

— Vorstand Arbeitskreis Ortsvereine: Inge Smeyts (Schriftführerin seit 1991), Brigitte Nikolai (Kassenwartin seit 1998), Gerhard Seiberth (Zweiter Vorsitzende seit 2010), Reiner Heim (Vorsitzende seit 1995)

— Bürgerengagement: Georg Schäper (spendet der Gemeinde jährlich den Differenzbetrag seiner Stromrechnung eines anderen Stromanbieters gegenüber dem E-Werk Meckenheim)

— Sportler: Kanu: Björn Barthel, Leichtathletik-Weitsprung: Saskia Woidy, Sportschützen: Peter Berg, Giuseppe Caruana, Angelo Caruana, Bernd Zusann, Triathlon: Tanja Wittmann, Turnierhundesport: Sarah Berg, Gruppen: Tennisclub Meckenheim: Jungen U18 – Aufstieg in B-Klasse: Thomas Eidelsburger, Marcel Nicklas, Nils Pattyn, Finn Müller, Tennisclub Meckenheim: Herren 1 – Aufstieg in A-Klasse: Sebastian Huber, Michael Uptmoor, Tennisclub Meckenheim: Herren 40-1 Aufstieg in A-Klasse: Frank Nicklas, Michael Winter, Timo Zitt, Ralf Hartmann. |vnl

Neustadt-Ticker