Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 25. Februar 2018

1°C

Mittwoch, 14. Februar 2018 Drucken

Neustadt Land

„Kulturschätze sollen im Boden bleiben“

Interview: Die beiden in Speyer tätigen Archäologen Ulrich Himmelmann und David Hissnauer erklären, warum sie auf dem Areal des ehemaligen Bistumshauses St. Ludwig in der Innenstadt so wenig wie möglich graben werden, was sie zu finden hoffen, und warum es in Speyer kaum Tiefgaragen gibt.

Die ehemalige Kirche St. Ludwig: Archäologen vermuten, dass sie bei Grabungen Teile von alten Klostermauern entdecken.

Die ehemalige Kirche St. Ludwig: Archäologen vermuten, dass sie bei Grabungen Teile von alten Klostermauern entdecken. ( Archivfoto: Lenz(2)/Lauer)

David Hissnauer

David Hissnauer

Ulrich Himmelmann

Ulrich Himmelmann

Der neue Eigentümer des Areals um das ehemalige Bistumshaus St. Ludwig hat kürzlich erstmals seine Pläne vorgestellt. Was halten Sie von den neuen Plänen?

Himmelmann: Konkret können wir das erst beurteilen, wenn wir einen genehmigungsfähigen …

Weiterlesen ...

Sie sind bereits Abonnent unserer digitalen Produkte?

Dann melden Sie sich hier an.


Sie möchten diesen Artikel weiterlesen und zahlreiche weitere Vorteile nutzen?

Mit einem digitalen Abonnement erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln und lesen alle Ausgaben der RHEINPFALZ, der Marktplätze und des LEO online auf Ihrem PC, Notebook oder Tablet.

 

Mehr Infos

Neustadt-Ticker