Ludwigshafen/Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Spektakuläre Flucht von Häftling aus Klinikum: Offene Fragen, Ministerin unter Druck

Ein Ermittler am Ludwigshafener Ebertpark, wo ein schwarzer Roller entdeckt wurde, vermutlich das Fluchtfahrzeug.
Ein Ermittler am Ludwigshafener Ebertpark, wo ein schwarzer Roller entdeckt wurde, vermutlich das Fluchtfahrzeug.

Die Flucht eines Mannheimer Strafgefangenen nach einem Arztbesuch im Klinikum beschäftigt nun auch die Politik. Die Ludwigshafener SPD fordert die lückenlose Aufklärung des Falls und kritisiert das CDU-geführte Justizministerium in Baden-Württemberg. Unterdessen läuft die Fahndung nach dem Häftling und seinem Komplizen weiter auf Hochtouren.

Für SPD-Parteichef David Guthier

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sti se lus&todoq;ubba e,qabko&iedn;aztullp adss nie lalngitHu&;mf erd iJzlsassttuntagoulvzl V(J)A hanmeiMn am rsnneoDtga in eanhgLiwsudf whcsneeitn .nenkto Nhac ernie eudnglahnB ni rde rrrgfueKiiecieh dse tmsntluh;sde&aci Ksnuimlki rwa mde -uhlj&inregma5;2 fYuus kyaAc edi hluFct geul.negn

x