Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Das Oststadt-Theater probt die Komödie „Kindsköpfe – Infantil“

Nach der Einnahme eines Medikaments spielen plötzlich alle verrückt. Nach und nach begegnen die Figuren bei der Komödie "Kindskö
Nach der Einnahme eines Medikaments spielen plötzlich alle verrückt. Nach und nach begegnen die Figuren bei der Komödie »Kindsköpfe« ihrem inneren Kind.

Einfach wieder mal ganz klein sein. Wild, verspielt, und ganz ohne die erlernten Hemmungen anderen die Meinung sagen. Zumindest im Theater ist’s möglich. Bei der neuen Komödie „Kindsköpfe – Infantil“ des Mannheimer Oststadt-Theaters fallen die Charaktere in kindliche Verhaltensmuster zurück. Fangen nach der Einnahme eines geheimnisvollen Medikaments plötzlich zu krabbeln an und haben nur noch Flausen im Kopf.

Das Bühnenbild mit viel Wohnzimmeratmosphäre ist so gut wie fertig. Die Schauspieler gehen schon ganz in ihren Rollen auf, proben ihre Gesangseinlagen mit adaptierten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ngosS nvo den ipceS lsirG sib Rnieadhr eyM sd&h;an dnu rwdene nvo herri iurnseeRigs anTaj oeu;mmnln&atG rmeh gbotle las eglt.taed Ein para gaeT ebvro ma iFeta,gr .61 eptm,Sereb rsamtesl edr ogVahrn lumu&;rf ads eune uklcum&tS; ma;fll&,tlu thge es nas iegFn.nntiu lSol red rienRaf lzwaime ue

x