Landau Haare, Make-up und Klimaschutz

20160906_lichtblick_friseure_b

Seit 25 Jahren wird geschnippelt, gestylt und koloriert: der Friseursalon „Wollmann’s Hair & Care“ von Simone Wollmann feiert Jubiläum. Dabei achtet sie auf Nachhaltigkeit.

Simone Wollmann wollte als Friseurstochter eigentlich gar nicht in die Fußstapfen ihrer Eltern treten. Dann folgten einige Praktika, die ihr zeigten, dass das Handwerk ihrer Eltern wohl doch der richtige Beruf für sie ist. Die Salonchefin habe das bis heute nicht bereut, sagt sie. Am 1. März 1995 hat sie ihren eigenen Salon in der Westbahnstraße 20 in Landau eröffnet.

Natürlich ist gutes Aussehen in ihrem Beruf wichtig – aber nicht nur darauf lege die Geschäftsführerin Wert. Klima- und Naturschutz stehen dem in nichts nach. Rein pflanzliche Produktlinien, Öko-Strom und Kundenumhänge aus recycelten Plastikflaschen sorgen dafür, dass in dem Salon fast komplett klimaneutral gearbeitet wird. Wollmann sei eben „schon immer umweltbewusst“ gewesen. Schafft sie es nicht, 100-prozentig klimaneutral zu sein, so werde die Differenz zum Fehlbetrag nach Peru gespendet. Dort werden dann Bäume gepflanzt.

Wollmann achte darauf, dass sie und ihr Team sich regelmäßig weiterbilden. Und das gerne auch international. So hat die ausgebildete Visagistin bereits in den USA Models für Modeschauen geschminkt und frisiert.