Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 17. Januar 2020 - 11:18 Uhr Drucken

Germersheim-Ticker

Karlsruhe: Unbekannte Heldin rettet junger Frau das Leben

Immer wieder gibt es in der Karlsruher Innenstadt Unfälle mit Straßenbahnen.

Immer wieder gibt es in der Karlsruher Innenstadt Unfälle mit Straßenbahnen. ( SymbolFoto: Norman P. Krauß)

Eine unbedacht weggeworfene Zigarettenkippe und Musik auf den Ohren hätten eine junge Frau beinahe in Lebensgefahr gebracht.

Aus dem Lichtschacht vor einem Ladengeschäft in der Karlsruher Kaiserstraße war am Donnerstag gegen 17.10 Uhr starker Rauch aufgestiegen. Die Filialleiterin alarmierte deshalb die Feuerwehr. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort wurde festgestellt, dass der an den Lichtschacht angrenzende Kellerraum voll Rauch war. Die Feuerwehr führte daraufhin entsprechende Lüftungs- und Löscharbeiten durch. Ursächlich für die Rauchentwicklung war vermutlich eine in den Lichtschacht geworfene Zigarette.

Von Feuerwehreinsatz abgelenkt

Eine junge Frau, etwa zwischen 20 und 25 Jahren alt, war von der Rauchentwicklung sowie von den Arbeiten der Berufsfeuerwehr abgelenkt. Daher überquerte sie die Bahngleise gegen 18.15 Uhr, ohne auf den Bahnverkehr zu achten. Hierbei übersah sie eine auf der Kaiserstraße fahrende Straßenbahn.

Das Klingeln der Straßenbahn sowie die Rufe der eingesetzten Beamten konnte sie aufgrund aufgesetzter Kopfhörer nicht wahrnehmen. Der Straßenbahnführer leitete umgehend eine Notbremsung ein. Doch ohne das couragierte Eingreifen einer etwa 55- bis 65-jährigen Passantin, die die junge Dame von den Gleisen riss, wäre ein schwerer Straßenbahnunfall unvermeidbar gewesen.

Keine Gelegenheit, „Danke“ zu sagen

„Da sich alle Beteiligten sehr zügig von der Örtlichkeit entfernten und die Einsatzlage aufgrund der stark frequentierten Innenstadt sehr unübersichtlich war, konnten leider keine Personalien erhoben und der couragierten Frau kein Dank ausgesprochen werden“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

|rhp

Südpfalz-Ticker