Rothselberg Nordkreistour von SPD-Mann Kusch: Grundsteuerhebesätze häufig Thema

Oliver Kusch (rechts) im Gespräch mit Hinzweilers Ortsbürgermeister Gunter Suffel.
Oliver Kusch (rechts) im Gespräch mit Hinzweilers Ortsbürgermeister Gunter Suffel.

Rothselberg. Trotz kräftiger Regenschauer auf der letzten Etappe hat der Landtagsabgeordnete Oliver Kusch (SPD) eine positive Bilanz seiner Sommertour gezogen.

Die 72 Kilometer lange Tour von Deimberg durch den Nordkreis bis nach Rothselberg habe eine gute Gelegenheit geboten, in der Gemeinschaft unterwegs zu sein sowie mit den Bürgern in Kontakt zu kommen, sagte Kusch am Mittwoch in Rothselberg. Dies war das Ziel der letzten Etappe der Nordkreis-Tour, die bei teils heftigem Regen über Feldwege aus dem Lautertal in den Heimatort Kuschs führte. Zuvor hatte die Wanderschar in Kreimbach-Kaulbach die Traditionsbäckerei Scheidt besichtigt, wo neben Nachhaltigkeit auch das aktuelle Thema „halbes Brot“ zur Sprache kam.

Von aktuellen kommunalpolitischen Fragen seien vor allem die strittige Anhebung der Hebesätze für die Grundsteuer sowie die „Goldgräberstimmung“ beim Ausbau von Windkraft und Photovoltaik-Freiflächenanlagen angesprochen worden, schilderte Kusch. Hierbei werde ein gerechtes Verfahren erwartet. Der SPD-Politiker warb dafür, freiwillige Initiativen in den Dörfern nicht durch zu viele bürokratische Auflagen zu erschweren. Gemeinderatsmitglieder und andere Freiwillige, die sich in den Gemeinden engagierten, machten dies überwiegend in ihrer Freizeit, sagte er.

Auch mit Themen aus dem „prallen Leben“ sei er konfrontiert worden. Dazu gehörten etwa der Vorschlag für einen Mehrgenerationen-Garten, aber auch Grundstückskonflikte. Für manche Probleme könne er allerdings keine Lösung anbieten, räumte Kusch ein.

Startpunkt der Nordkreis-Tour war am Montag in Deimberg. Von dort ging es über Buborn, Herren-Sulzbach, Merzweiler, Grumbach, Lauterecken, Lohnweiler, Heinzenhausen, Oberweiler-Tiefenbach zum Reckweilerhof. Am zweiten Tag führte es die Gruppe über Höhenöllen, Ausbacherhof zur Wasserburg nach Reipoltskirchen und anschließend nach Nußbach. Auf dieser Etappe sei der 90-jährige Karl Otto Kreischer mit von der Partie gewesen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x