Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 Drucken

Bad Dürkheim Land

Zehn Jahre Haus Nikolas

Tag der offenen Tür am Sonntag im Freinsheimer Seniorendomizil

Am Sonntag laden die Mitarbeiter des Hauses Nikolas zu einem Besuch in das Freinsheimer Seniorendomizil ein.

Am Sonntag laden die Mitarbeiter des Hauses Nikolas zu einem Besuch in das Freinsheimer Seniorendomizil ein. ( Foto: Franck)

Im Seniorendomizil Haus Nikolas in Freinsheim sollen sich die Bewohner und die Mitarbeiter wohlfühlen. Vor zehn Jahren wurde die Einrichtung an der Straße In den Schlosswiesen gebaut. Das Jubiläum wird am Sonntag mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

In dem Seniorendomizil, dessen Träger die in Ulm ansässige compassio GmbH ist, wird neben Dauerpflege auch Kurzzeit- und Tagespflege angeboten. 139 Plätze sind in dem Haus, belegt sind derzeit etwa 110.

Nachfrage für die freien Plätze gebe es genug, doch der Fachkräftemangel in der Pflege mache auch vor dem Haus Nikolas nicht Halt, bedauert Vera Liss, Leiterin der Einrichtung. Man lege großen Wert darauf, Fachkräfte zu beschäftigen und die Mitarbeiter nicht zu überlasten, deshalb würden nicht alle Plätze belegt.

Für die derzeit 98 Mitarbeiter werde einiges getan, so gibt es verschiedene Vergünstigungen. Auch arbeite man nach dem Prinzip des Primary Nursing. Dies beinhaltet unter anderem, dass zwei speziell geschulte Fachkräfte Aufgaben wie Dokumentation der Pflegeleistungen und Ernährungsmanagement übernehmen und so die Pflegekräfte entlasten. „Die haben dadurch mehr Zeit für die Bewohner“, erklärt Liss.

Das Haus Nikolas ist hell und freundlich gestaltet. In den drei Stockwerken sind Wohnbereiche, deren Namen zur Umgebung passen. So ist das Erdgeschoss die Weinstraße, das erste Obergeschoss die Villa Rustica und das zweite Obergeschoss das Römische Weingut. Außerdem gibt es den Hahnenturm mit Komfortzimmern für Senioren, die weitgehend selbstständig sind. Zu jedem Wohnbereich gehört eine Küche.

77 Einzel- und 31 Doppelzimmer sind im Haus Nikolas. „Jeder Bewohner kann sein Zimmer so einrichten, wie er möchte, nur das Pflegebett ist Standard“, sagt Liss. Auf Wunsch wird vom Haus Nikolas die Einrichtung gestellt.

„Wir pflegen so, wie auch wir im Alter gepflegt werden wollen“, nennt Liss als Grundprinzip im Haus Nikolas. Schon beim Einzug sei es wichtig, dass sich die neuen Bewohner willkommen fühlen. In der ersten Zeit würden sogenannte Integrationsgespräche geführt.

In dem Freinsheimer Seniorendomizil werde integrativ gearbeitet, das bedeutet, dass an Demenz erkrankte Senioren in die Wohngruppen integriert sind, erläutert Liss.

Auch auf die Integration in die Gemeinde lege man viel Wert. Zur Verbindung in die Stadt tragen etwa 30 Ehrenamtliche bei, die regelmäßig in das Haus Nikolas kommen, mit Senioren spazieren gehen, ihnen vorlesen, gemeinsam basteln, backen, singen. Auch bestehen Kontakte zu Vereinen und Einrichtungen wie der Musikschule. Schüler der Musikschule geben Konzerte im Haus Nikolas. Alljährlich wird mit der Kindertagesstätte An der Bach ein Martinsfest gefeiert. Das Generationenfest, das die Stadt aus Anlass des Jubiläums 40 Jahre Stadtrechte für 22. Juni plant, wird im Haus Nikolas sein.

Der Tag der offenen Tür am Sonntag ist von 12 bis 16 Uhr. Angeboten werden Führungen durch das Haus, Informationen, Aktionen wie ein Spieletisch, Speisen und Getränke. |ann

Pfalz-Ticker