Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 15. Januar 2019 Drucken

Bad Dürkheim: Lokalsport

Endlich gewonnen

HOCKEY: DHC-Damen feiern ersten Saisonsieg gegen Eintracht Frankfurt II

Traf zum 2:0 für die Dürkheimerinnen und sorgte damit für den Endstand gegen Eintracht Frankfurt: Anna Dietz.

Traf zum 2:0 für die Dürkheimerinnen und sorgte damit für den Endstand gegen Eintracht Frankfurt: Anna Dietz. ( Foto: drp)

Die Damen des Dürkheimer Hockeyclubs haben mit einem 2:0 gegen Eintracht Frankfurt II den ersehnten ersten Sieg in der Zweiten Regionalliga Süd eingefahren.

«Bad Dürkheim.»„Ich habe einfach keine Lust mehr zu verlieren“, hatte Marlene Allgeier vor dem Spiel gesagt. Das Gleiche dachten sich wohl ihre Teamkolleginnen und so ging die Mannschaft von Trainer Andreas Schanninger von Beginn an selbstbewusst und hochkonzentriert ans Werk. Die Gegnerinnen aus Frankfurt, die nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel siegessicher an die Weinstraße gereist waren, zeigten sich sichtlich beeindruckt und kamen kaum ins Spiel.

Aus einer stabilen Abwehr mit Alina Klein und den beiden Gunst-Schwestern Marie und Franziska heraus setzte Kapitänin Emma Gerstenhöfer ihren Sturm immer wieder gut in Szene. In der 14. Minute stürmte Natalie Rupp über rechts bis an die Grundlinie und legte auf die zentral am Kreisrand wartende Michelle Stattmüller ab, die die 1:0-Führung für den DHC erzielte.

Langsam kamen die Hessinnen besser ins Spiel. Ihre Gegenstöße wurden häufiger und gefährlicher. Doch Dürkheim nahm geschickt immer wieder das Tempo heraus und wartete klug auf Chancen. Die lauffreudige Offensive um Hannah Kuhn, Rupp und Giovanna Di Fede sorgte für Gefahr im Frankfurter Kreis.

In der zweiten Halbzeit wurde Frankfurt stärker, drängte mit aller Macht auf den Ausgleich, aber eine glänzend aufgelegte Johanna Schanzenbächer im Dürkheimer Tor konnte dies verhindern. Die offensive Spielweise ermöglichte dem DHC Konter. In der 50. Minute konnte Routinier Anna Dietz einen langen Pass von Gerstenhöfer zum 2:0 verwerten.

Auch wenn die Frankfurterinnen danach ohne Torhüterin und dafür mit der sechsten Feldspielerin anrannten – die Dürkheimer Abwehr ließ nichts mehr zu. So konnten die DHC-Damen verdient ihre ersten drei Punkte verbuchen.

Sie spielten

Dürkheimer HC:

Schanzenbächer – Allgeier, Dietz, Di Fede, Gerstenhöfer, Franziska Gunst, Marie Gunst, Klein, Kuhn, Rupp, Stattmüller. |neh

Pfalz-Ticker