Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 15. Juli 2019 - 12:14 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Trippstadt: 48-jährige Frau ist nach schwerem Unfall außer Lebensgefahr

In dieses Haus krachte in der Nacht auf Sonntag der rote Mitsubishi, der davor zwei Passantinnen erfasst und schwerstverletzt hatte. Foto: Potdevin

In dieses Haus krachte in der Nacht auf Sonntag der rote Mitsubishi, der davor zwei Passantinnen erfasst und schwerstverletzt hatte. Foto: Potdevin

Die 48-jährige Frau, die in der Nacht auf Sonntag bei einem schweren Verkehrsunfall in der Trippstadter Hauptstraße lebensgefährlich verletzt wurde, ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Sie war als Fußgängerin zusammen mit einer 26-Jährigen am Kerwesamstag kurz nach Mitternacht von einem Mitsubishi Eclipse erfasst worden, in dem zwei 18 und 19 Jahre alte Männer saßen. Das 26-jährige Unfallopfer habe ein Bein verloren, teilte der Sprecher des Polizeipräsidiums Westpfalz, Bernhard Christian Erfort, am Montag auf RHEINPFALZ-Anfrage weiter mit. Die beiden jungen Männer waren laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit auf der belebten Hauptstraße unterwegs und hatten die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Wer am Steuer saß, ist noch unklar. Beide Männer haben keinen Führerschein, wie die Polizei am Montag auf Anfrage bestätigte. Sie beschuldigen sich nach wie vor gegenseitig. Der Jüngere war mit 0,7 Promille alkoholisiert.

Zum ausführlichen Bericht |oef