Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 24. August 2019 - 12:32 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Raser-Unfall in Zweibrücken: AMG-Mercedes rammt BMW

Der Mercedes kam erst an einer Hauswand zum Stehen. Foto: MOschel

Der Mercedes kam erst an einer Hauswand zum Stehen. Foto: MOschel

Aktualisierung 13:08 Uhr:



Bei dem Mercedesfahrer handelt es sich laut Polizei um einen 22 Jahre alten Mann, der 41-jährige BMW-Fahrer aus dem Saarland, der laut Polizei gerade wenden wollte, wurde bei dem Unfall entgegen erster Einschätzungen von Zeugen doch leicht verletzt. Sachschaden an beiden Autos: Insgesamt rund 45.000 Euro. Schaden an Haus und Treppe: laut Polizei rund 5000 Euro.

Durch Vorort gerast



Hoher Sachschaden ist am Freitagabend gegen 21 Uhr bei einem Unfall in Zweibrücken-Mittelbach entstanden. Der Fahrer eines mit drei weiteren jungen Männern besetzten AMG-Mercedes der A-Klasse soll nach Aussagen von Zeugen mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Altheimer Straße des Zweibrücker Vororts gerast sein. Die gefahrene Geschwindigkeit wurde auf 100 bis 120 Kilometer pro Stunde geschätzt. Am Ortsausgang Richtung Saarland habe der Mercedesfahrer den BMW-Geländewagen eines anderen Verkehrsteilnehmers gerammt, der auf der Fahrbahn drehen wollte, und habe dann eine Betontreppe an einem Haus beschädigt, hieß es. Keiner der fünf Beteiligten wurde bei dem Unfall verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Laut Polizei zeigte der Mercedesfahrer, ein junger Franzose, keinerlei Ausfallerscheinungen, die auf Alkohol- oder Drogenkonsum hindeuten. Nur wenige Sekunden zuvor war an der Unfallstelle ein Fußgänger mit zwei Kindern und einem Hund unterwegs. Die Altheimer Straße war während der Bergung über eine Stunde lang gesperrt.

|ras/mml/mk