Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 14. Juli 2019 - 08:43 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Raser-Unfall in Trippstadt: Zwei Frauen schwerst verletzt

Der rote Mitshubishi, in dem die beiden jungen Männer unterwegs waren, krachte in die Schaufensterscheibe einer Trippstadter Fahrschule. Das Haus ist einsturzgefährdet. Foto: Polizei

Der rote Mitshubishi, in dem die beiden jungen Männer unterwegs waren, krachte in die Schaufensterscheibe einer Trippstadter Fahrschule. Das Haus ist einsturzgefährdet. Foto: Polizei

[Aktualisiert 11.40 Uhr] Ein tragischer Unfall überschattet in Trippstadt das Kerwewochenende: In der Nacht auf Sonntag gegen 0.40 Uhr hat ein junger Mann in der Hauptstraße vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Wagen zwei Fußgängerinnen auf dem Gehweg erfasst. Die 26 und 48 Jahre alten Frauen erlitten schwerste Verletzungen, die ältere schwebt noch immer in Lebensgefahr, wie die Polizei am Sonntagvormittag auf RHEINPFALZ-Anfrage mitteilt.

Die Polizei geht von überhöhter Geschwindigkeit als Unfallursache aus

Der Autofahrer soll in der Nacht auf Sonntag zu schnell durch den Ort gefahren sein. Wegen der Kerwe herrschte auf den Straßen noch viel Betrieb. Zeugen hätten von quietschenden und durchdrehenden Reifen berichtet. Auf dem Weg in Richtung Ortskern kam das Auto nach links von der Straße ab, Menschen mussten zur Seite springen, um ausweichen zu können.

Raser-Unfall in Trippstadt: Hier geht es zum ausführlichen Bericht. 

In Höhe der Fahrschule erfasste der Wagen gegen 0.40 Uhr die beiden Fußgängerinnen

Den Angaben zufolge konnte der Fahrer das Lenkrad herumreißen, kam aber mit seinem Auto ins Schleudern und erfasste die beiden Frauen auf dem Gehweg rechts der Straße. Die 48-jährige Frau wurde auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort mit lebensbedrohlichen Verletzungen liegen. Die 26-jährige Frau wurde von dem Auto laut Polizei wohl seitlich erfasst und mitgerissen, bis der Pkw die Schaufensterscheibe einer Fahrschule durchbrach. Auch diese Frau wurde schwerst verletzt.

Die beiden Autoinsassen beschuldigen sich gegenseitig

In dem Unfallauto befanden sich der Polizei zufolge ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger. „Bis dato ist unklar, wer am Steuer saß. Die beiden Männer beschuldigen sich gegenseitig“, so die Polizei auf Anfrage. „Beiden wurde, wie in solchen Fällen üblich, eine Blutprobe entnommen. Dabei kam heraus, dass einer unter Alkoholeinfluss stand. Ob er gefahren ist, können wir aber noch nicht sagen.“

Wo die beiden Frauen herstammen, konnte die Polizei am Sonntagvormittag noch nicht sagen. |oef