Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 22. November 2019 - 12:31 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Ludwigshafen: Polizei schnappt sechs tatverdächtige Kinder und Jugendliche

Einige Überfälle ereigneten sich im Umfeld des Rathaus-Centers.

Einige Überfälle ereigneten sich im Umfeld des Rathaus-Centers. ( Archivfoto: Hartschuh)

Durch umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Polizei Ludwigshafen sind sechs Tatverdächtige identifiziert worden, die für 16 Raubstraftaten und mehrere Körperverletzungsdelikte im Bereich Frankenthal und Ludwigshafen verantwortlich sein sollen. Das hat die Polizei am Freitagmittag mitgeteilt. Die Taten ereigneten sich im Zeitraum vom 23. August bis 4. Oktober.

Überfallen, beraubt, misshandelt

In einem Fall wurden drei Freunde im Alter von elf bis 13 Jahren auf dem Nachhauseweg von der Friesenheimer Kerwe überfallen, beraubt und misshandelt. Da den Kindern der Vorname des Anführers der Gruppe bekannt war, konnte schnell ein 14-jähriger Ludwigshafener als Tatverdächtiger identifiziert werden.

Ähnliche Überfälle auf Kinder und Jugendliche ereigneten sich im Umfeld des Rathaus-Centers. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizei um Jugendliche aus Ludwigshafen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren.

Hausverbot im Rathaus-Center seit Oktober

Alle drei waren bereits zuvor polizeilich bekannt. Bei den anderen Personen handelt es sich um drei strafunmündige Kinder, ebenfalls aus Ludwigshafen. Neben Fahndungsmaßnahmen unmittelbar nach den Taten und Zeugenhinweisen brachten intensive Kontrollmaßnahmen die Ermittler auf die Spur der Verdächtigen. Durch weitere intensive Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Polizei Ludwigshafen erhärtete sich der Tatverdacht gegen die Jugendlichen und Kinder. Den Tatverdächtigen wurde bereits Anfang Oktober ein Hausverbot für das Rathaus-Center erteilt, und es wurden Gefährderansprachen durchgeführt. Seitdem sind keine weiteren Straftaten bekannt geworden. Die Ermittlungen dauern an.

|evo

Pfalz-Ticker