Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 20. Juli 2018

31°C

Montag, 01. Januar 2018 - 09:42 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Kaiserslautern: Autofahrer rast in Frau und flüchtet

Der Fahrer des Wagens ist auf der Flucht. Foto:Feuerwehr

Der Fahrer des Wagens ist auf der Flucht. Foto:Feuerwehr

[Aktualisiert, 13.45 Uhr] Eine 57-Jährige Frau schwebt nach einem Unfall kurz nach Mitternacht in Kaiserslautern in Lebensgefahr. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Auto in der Herzog-von-Weimar-Straße mit überhöhter Geschwindigkeit in ein Brückengeländer und riss die dort stehende Frau mit.
Die 57-Jährige, die auf der Pfaff-Brücke mit ihrem Mann und der Tochter Silvester feierte, fiel fünf Meter tief die Böschung hinunter und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Rettungsarbeiten gestalteten sich schwierig. So konnten die Rettungskräfte nur über Leitern an die Unfallstelle gelangen. Auch musste die Feuerwehr einen Kran einsetzen, um die Frau aus dem Graben zu retten.

Verursacher gefunden



Das Auto blieb dort ebenfalls liegen. Der Fahrer flüchtete zunächst zu Fuß. Wie sich später durch die Fahndung nach ihm herausstellte, war der Mann schwer verletzt von seinen Familienangehörigen ins Klinikum gebracht worden. Er soll vor dem Unfall auf einer Party gewesen sein, keine zehn Meter von der Unfallstelle entfernt.
Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Neben Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei waren auch Helfer des Katastrophenschutzes im Einsatz. Am Morgen gingen die Ermittlungen an der Unfallstelle weiter, auch ein Gutachter wurde mit der Unfallrekonstruktion beauftragt.

|skz

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker