Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Montag, 20. August 2018

30°C

Dienstag, 13. Februar 2018 - 15:28 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Daimler-Chef Dieter Zetsche bekommt 13 Millionen Euro im Jahr

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat Ansprüche auf eine Altersversorgung in Höhe von 42,7 Millionen Euro. Foto: dpa

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat Ansprüche auf eine Altersversorgung in Höhe von 42,7 Millionen Euro. Foto: dpa

Dieter Zetsche, der Chef des Stuttgarter Daimler-Konzerns, erhält aktuell Jahresbezüge in Höhe von gut 13 Millionen Euro. Mit diesen Gesamtbezügen einschließlich der Erträge aus mehrjährigen Bonusprogrammen dürfte Zetsche trotz eines leichten Rückgangs wieder zu den Spitzenverdienern unter den Vorstandsvorsitzenden der 30 im Deutschen Aktienindex (Dax) notierten Konzernen gehören. Die aktuellen Bezüge der meisten Chefs von Dax-Konzernen liegen noch nicht vor.

Bezüge leicht rückläufig



Die Angaben zu den Bezügen von Zetsche stammen aus dem am Dienstag veröffentlichten Daimler-Geschäftsbericht für das vergangene Geschäftsjahr. Die dort genannten 13 Millionen Euro entsprechen dem Zufluss der Bezüge. Darin sind auch Vergütungsbestandteile enthalten, die aus vergangenen Jahren stammen. Auf dieser Entgeltebene lag der Vorstandsvorsitzende des Walldorfer Software-Konzerns SAP, Bill McDermott, vor einem Jahr mit 15,6 Millionen Euro auf Platz eins der Chefs von Konzernen, die im Börsenoberhaus Dax vertreten sind. Zetsche flossen vor einem Jahr knapp 13,8 Millionen Euro zu, also fast 800.000 Euro mehr als jetzt.

BASF-Chef Bock erhält weniger als Zetsche



Zum Vergleich: Kurt Bock, der Chef des Ludwigshafener Chemiekonzerns BASF, erhielt vor einem Jahr 7,8 Millionen Euro. Die Veröffentlichung der aktuellen Bezüge Bocks wird mit der Vorlage der Geschäftszahlen für 2017 am 27. Februar erwartet.
Neu erworben hat sich Zetsche im vergangenen Jahr Vergütungsansprüche in Höhe von 8,6 (2016: 7,6) Millionen Euro. Teile davon werden erst in den kommenden Jahren ausgezahlt. Auf dieser Ebene beträgt die Vergütung des neunköpfigen Daimler-Vorstands 33,3 Millionen Euro. Das sind 3,9 Millionen Euro mehr als für 2016.

Hohe Pensionsansprüche



Der Barwert der Ansprüche Zetsches auf Altersversorgung wird für 2017 mit 42,7 Millionen Euro ausgewiesen. 2016 lag der Wert noch bei 43,5 Millionen Euro. Der leichte Rückgang hänge mit Veränderungen beim Diskontierungszinssatz zusammen, sagte eine Daimler-Sprecherin.

22.000 Mitarbeiter in der Region



Der Daimler-Konzern, der an seinen Standorten im südpfälzischen Wörth, in Germersheim und Mannheim 22.200 Mitarbeiter beschäftigt, hat, wie bereits berichtet, im vergangenen Jahr die besten Werte bei Absatz, Umsatz und Gewinn seiner gut 130-jährigen Firmengeschichte erzielt. Der Absatz stieg um 9 Prozent auf 3,3 Millionen Fahrzeuge. Der Umsatz legte um 7 Prozent auf 164,3 Milliarden Euro zu. Und der Konzerngewinn wurde um 24 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro gesteigert.

Erfolgsbeteiligung für Mitarbeiter gestiegen



Die Erfolgsbeteiligung für die Mitarbeiter steigt deshalb auf Rekordhöhe. Mit dem April-Entgelt erhält jeder der rund 130.000 bezugsberechtigten Tarifbeschäftigten der Daimler AG in Deutschland eine Erfolgsprämie von 5700 Euro. Das sind 400 Euro mehr als ein Jahr zuvor.

|jeu

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker