Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 22. Februar 2020 - 22:02 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

20 Strafanzeigen und 16 Platzverweise: Polizei zieht nach Fasnachtsumzug in Frankenthal Bilanz

Rund 45.000 Besucher kamen zum Feiern in die Innenstadt.

Rund 45.000 Besucher kamen zum Feiern in die Innenstadt. (Foto: Tresch)

Die Polizei in Frankenthal hatte am Samstag während des Fasnachtsumzuges durch die Innenstadt einiges zu tun. Am Abend meldete sie 20 Anzeigen und 16 Platzverweise. Rund 45.000 Zuschauer sind laut der Beamten am Samstag zum närrischen Fastnachtstreiben gekommen. Die Polizei Frankenthal setze knapp über 100 Kräfte ein. Unterstützt wurde sie dabei von der Bereitschaftspolizei und den benachbarten Dienststellen der Polizeidirektion Ludwigshafen. Die Beamten verzeichneten 16 Körperverletzungen, Widerstand und Beleidigung gegen Polizeibeamte, einen Fall sexueller Belästigung und einen versuchten Diebstahl.

Polizei: Videoüberwachung hat sich bewährt

Auffallend sei die starke Alkoholisierung und die damit einhergehende Aggressivität von jugendlichen Besuchern des Fasnachtszuges gewesen. Dabei bewährte sich laut Polizei die Videoüberwachung auf dem Rathausplatzes, um sich anbahnende Schlägereien schnell zu unterbinden. Neben den 16 Besuchern, die Platzverweise erhielten, wurden vier vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen.

|ales