Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Akademiekonzert des Nationaltheaters mit Werken von Beethoven und Strauss

Am Pult stand Mannheims Gneralmusikdirektor Roberto Rizzi Brignoli,
Am Pult stand Mannheims Gneralmusikdirektor Roberto Rizzi Brignoli,

„Italien trifft Deutschland“ hätte als Programmmotto für das vierte Akademiekonzert des Mannheimer Nationaltheater-Orchesters trefflich passen können. Im Rosengarten war diesmal ein deutsches Orchester am Werk, unter Leitung eines italienischen Dirigenten und der Mitwirkung eines italienischen Solisten mit Werken deutscher Komponisten – von denen eines Erinnerungen an eine Italienreise tönend beschwört.

Im Klartext: die musikalische Leitung des Konzerts hatte Roberto Rizzi Brignoli, neuer Generalmusikdirektor der Schillerbühne, übernommen, und als Solist von Beethovens fünftem

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Kziarltekrnove rs-Du(E, pous 7)3 eitrkw nesi gruejn hinsiciletare mnLnasadn lopFipi Girnoi itm, im rJha 2501 geirSe eds ennBro eetvhoBne aebrtKswew.belivrte

aSusrts uaf dne npSeur GheIoetsm zwetnie leiT eds nAdseb klngear dnan ied hudoctignTn oqsb;duu&A uel&Ii;ntqaldo, nei 1688 tadeensn

x