Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 09. Januar 2015 Drucken

Sport

FCK holt auch Erik Thommy

Junger Flügelspieler kommt für eineinhalb Jahre vom FC Augsburg

VON OLIVER SPERK

 

Flott unterwegs: der 20 Jahre alte Erik Thommy. ( Foto: IMAGO)

KAISERSLAUTERN. Nach Mittelfeldspieler Mateusz Klich (24/ VfL Wolfsburg) verpflichtet Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern auch den offensiven Außenbahnspieler Erik Thommy (20) vom FC Augsburg. Der FCK ist sich nach RHEINPFALZ-Informationen mit Profi und Klub einig. Das Leihgeschäft soll in den nächsten Tagen über die Bühne gehen, damit Thommy am Montag mit ins FCK-Trainingslager reisen kann..

Die Lauterer leihen den schnellen Flügelspieler für eineinhalb Jahre bis Juni 2016 aus. Ähnlich wie Klich sieht der aktuelle Tabellenfünfte der Zweiten Liga auch die Personalie Thommy (wir berichteten) zugleich schon vor dem Hintergrund, dass die noch bis Juni 2015 ausgeliehenen Mittelfeldspieler Amin Younes, Kevin Stöger und Kerem Demirbay Stand jetzt zum Ende dieser Saison zu ihren jeweiligen Klubs zurückkehren müssen.

Der 1,74 Meter große und auf beiden Flügeln wie auch als hängende Spitze einsetzbare Thommy ist in der Bundesliga beim FC Augsburg bisher viermal zum Einsatz gekommen. Für die Regionalligamannschaft der Augsburger war der gebürtige Ulmer in 36 Partien am Ball und bewies dabei mit seinen 19 Treffern auch Knipserqualität – eine Eigenschaft, die den vor dem Tor zu oft noch zu ungefährlichen Lauterern zuletzt etwas zu häufig gefehlt hat.

Klich und Thommy: „Zwei Jungs, die uns Spaß machen könnten“, sagte FCK-Trainer Kosta Runjaic vorbehaltlich dessen, dass nun zunächst noch endgültig alle Formalitäten mit den beiden Wechseln erledigt werden müssen. Runjaic und Sportdirektor Markus Schupp erhoffen sich durch die Neuen auch mit Blick auf die verbleibenden 15 Spiele in dieser Runde einen noch stärkeren, leistungsfördernden Konkurrenzkampf.

Der Wechsel von Mittelfeldspieler Klich, der sich auf der Achterposition im Zentrum am wohlsten fühlt, wird wohl heute offiziell besiegelt. Der polnische Nationalspieler, der einen bis 30. Juni 2018 gültigen Vertrag beim FCK unterschrieben hat, trainiert schon seit Mittwoch bei seinem neuen Verein; auch gestern Abend fehlte aber noch eine Unterschrift auf dem Transferpapier.

Die zwei Neuen sollen am Montag mit ins Trainingslager ins türkische Belek reisen (bis 22. Januar). Thommy könnte für den FCK dort auch im Test am 18. Januar gegen seine Augsburger Ex-Kollegen auflaufen.

Derweil ist neben Demirbay – er war Anfang der Woche angeschlagen – auch Alexander Ring zurück im Mannschaftstraining der Lauterer. Der 23 Jahre alte Finne, seit Dezember stolzer Vater einer Tochter, hatte den Roten Teufeln wegen eines Innenbandrisses im Knie aus dem Heimspiel vom 25. Oktober gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) mehr als zwei Monate lang gefehlt.