Schließen x

Anmelden

Kunden-Nr./E-Mail: Passwort:

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 26. März 2017

15°C

Mittwoch, 11. Januar 2017 - 16:50 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Mordfall Torun: Türkische Gemeinde Rheinland-Pfalz warnt vor Panikmache

Vorsitzender Ihsan Altindasoglu kritisiert die Sabah-Schlagzeile "Stadt der Angst" als "unverantwortlich und unfair". Foto: ik

Ihsan Altindasoglu, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde Rheinland-Pfalz, warnt vor Panikmache in türkischen Medien nach dem Mordfall Ismail Torun. Auch die Staatsanwaltschaft Frankenthal bekräftigt, es gebe derzeit keine Hinweise auf eine Gefahr für türkische Geschäftsleute in der Region. Die türkische Zeitung Sabah hatte am Dienstag einen Artikel über die Ermordung des türkischen Unternehmers aus Ludwigshafen mit "Stadt der Angst" überschrieben. Altindasoglu, der im Rhein-Pfalz-Kreis lebt, findet die Schlagzeile "unverantwortlich". In dem Artikel war der Eindruck erweckt worden, dass türkische Geschäftsleute in der Region um ihr Leben fürchten müssten. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal unterstreicht, dass es bei den Morden an Torun und einem kroatischen Unternehmer nicht um die Nationalität, sondern um Geld ging. Die drei Tatverdächtigen seien in Haft. |ik/mix

Mehr zum Thema am Donnerstag in der RHEINPFALZ-Ausgabe Ludwigshafen. Was wir bislang zum Fall Torun wissen, lesen Sie hier.

+++ Pfalz-Ticker +++

26.03.2017

16:10
15:27
14:54
13:12
12:22
11:55
11:22
10:24
10:12
09:56

25.03.2017

21:52
21:18
15:51
15:17
12:47
12:15
11:48
11:33
11:27
09:54
09:26
05:30

24.03.2017

19:13
18:23
18:18
Pfalz-Ticker-Übersicht